Herausforderungen

Ohne Einblick in den Zustand der Anlagen wissen Getränkehersteller nicht, wie oder wann die Schankanlagen defekt sind oder nicht optimal funktionieren.

Die Celli Group – ein internationales Unternehmen mit Sitz in Italien, das Schankanlagen für Erfrischungsgetränke, Wasser und Bier herstellt und wartet – erkannte das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) als Chance zur Transformation ihres Geschäftsmodells und Möglichkeit, ihren Großkunden in der Getränkeindustrie mehr Einblick und Kontrolle über ihre Assets zu bieten. Die Aufgabe: sicherstellen, dass Getränkehersteller ihre Marken möglichst eindrucksvoll präsentieren und Endverbraucher Getränke von höchster Qualität genießen. Unter Einsatz von IoT-Technologie machte sich die Celli Group an die Entwicklung intelligenter Trinkbrunnen, Pumpen und Zapfhähne für den Ausschank von Bier und Erfrischungsgetränken. Die Lösungen vermietet sie nun an Getränkehersteller, statt sie zu verkaufen. Mit diesen vernetzten Produkten kann die Celli Group nun an der Verkaufsstelle Daten zu Anlagen und Getränken erfassen. Diese Daten bilden die Grundlage der Mehrwert-Dienstleistungsangebote und ermöglichen aussagekräftige Einblicke, mit denen Kunden das Bestands-Management optimieren, die Qualitätskontrolle verbessern usw.

Eine Revolution in der Getränkeindustrie

Jedes Mal, wenn Sie an der Bar ein frisch gezapftes Bier oder Erfrischungsgetränk bestellen, ist der erste Schluck des eisgekühlten Getränks der letzte Schritt einer Reise entlang einer langen Lieferkette. Große Getränkehersteller kaufen Schankanlagen wie Zapfsäulen und Kühler von lokalen Herstellern und stellen sie Bars, Brauereien und Restaurants weltweit zur Verfügung. Für viele Getränkehersteller bleibt der letzte Schritt der Lieferkette – der Ausschank – jedoch ein Geheimnis. Wichtige Informationen, z. B., welche Faktoren die Getränkequalität beeinflussen und welche Getränke besonders gefragt sind, entgehen ihnen. Und ohne Einblick in den Zustand der Anlagen wissen Getränkehersteller nicht, wie oder wann die Schankanlagen defekt sind oder nicht optimal funktionieren. Infolgedessen fällt es vielen Getränkeherstellern schwer, die Qualität ihrer Getränke zu kontrollieren, den Betrieb der Anlagen sicherzustellen und ihre Bestände effizient zu verwalten.

Eine innovative und leistungsfähige IoT-Lösung

Die Celli Group wusste von Anfang an, dass sie branchenführende IoT-Partner benötigen würde, um ihre Vision zu realisieren. Da ihre Hauptkunden große, multinationale Getränkehersteller sind, erforderte die Lösung maximale Skalierbarkeit und globale Reichweite. Ihr war bewusst, dass erstklassiger Datenschutz sowohl für ihre Kunden als auch für sie selbst höchste Priorität hatte. Eine offene, flexible Lösung war ebenfalls wichtig, da sie einfach in die vorhandene Infrastruktur der Kunden integriert werden sollte. Die Lösung musste benutzerfreundlich sein, damit Kunden rasch Erkenntnisse nutzen und sich auf geschäftliche Ergebnisse konzentrieren könnten. Zudem wünschte sich die Celli Group eine leicht konfigurierbare Lösung, um ohne große Programmierkenntnisse eine schnelle Markteinführung zu erreichen.

Schnell stellten sich Microsoft und PTC als ideale IoT-Partner heraus. Mithilfe von Microsoft Azure IoT und PTC ThingWorx entwickelte die Celli Group IntelliDraught, ein vernetztes Getränkeschanksystem, das neue oder bereits im Einsatz befindliche Schankanlagen in intelligente Geräte verwandelt. Durch die damit am Ausschankort gewonnenen Erkenntnisse verbessert es die Qualität, den Vertrieb und Service sowie das Bestands-Management für die Getränkekunden. Dank der Kombination aus Azure und ThingWorx konnte die Celli Group die Time-to-Market reduzieren und mithilfe von Machine Learning, künstlicher Intelligenz und erweiterten Analysen intelligente Produkte entwickeln.

Das Know-how und die konfigurierbaren Lösungen ermöglichten die schnelle Entwicklung und Anpassung, die die Celli Group so dringend benötigte. „Wir wussten, dass PTC uns mit seinen leistungsfähigen Lösungen bei der Umsetzung unsere Vision unterstützen könnte. Und die Hilfe, die wir von PTC erhielten, war unbezahlbar“, so Cavalsassi. Azure IoT lieferte die globale Skalierbarkeit und die umfassende Interoperabilität, die für Unternehmenskunden in aller Welt benötigt wurden. Der Celli Group war bewusst, dass sie auf der bewährten, zuverlässigen Cloud-Plattform jederzeit Zugang zu modernen End-to-End-Sicherheitsfunktionen hätte. Darüber hinaus erleichterte die nahtlose Integration von Azure mit Produkten wie PowerBI die Analyse und Visualisierung von Erkenntnissen für ihre Kunden.

Mehr Transparenz und Kontrolle am Ausschank für Kunden

Wenn ein Getränkehersteller einer Bar eine Schankanlage zur Verfügung stellt, hat er in der Regel keinen Einblick in die Lagerung des Produkts und den Zustand des Getränks bei der Übergabe an einen Verbraucher. Die Celli Group stattet ihre Behälter, Hähne, Kühler und sonstigen Anlagen mit Sensoren aus, um Getränkeherstellern aussagekräftige Daten beispielsweise zu Temperatur und Druck der Produkte zu liefern bis zu dem Moment, in dem das Getränk ausgeschenkt wird. Getränkedistributoren können nun jederzeit den Produktzustand oder den Wartungszeitplan überprüfen und bei Problemen sofort Teams vor Ort schicken. Dank der Überwachung von Faktoren wie Desinfektionsstatus, Produkthaltbarkeit und Zapftemperatur mit IntelliDraught konnten Kunden der Celli Group die Zapfqualität um 27 % verbessern. Verluste können reduziert und das Marken-Image bei Konsumenten kann gepflegt werden, indem sichergestellt wird, dass Bars und Restaurants ihre Getränke stets nach höchsten Qualitätsstandards lagern, verarbeiten und servieren.

Höhere Betriebszeit von Schankanlagen

IntelliDraught bietet aufschlussreiche Einblicke und Steuerungsmöglichkeiten, die weit über die Getränkequalität hinausgehen. Die IoT-Lösung unterstützt Getränkehersteller auch bei ihrer kostenintensivsten Herausforderung: sicherzustellen, dass Schankanlagen betriebsbereit sind, sodass die Getränke und der Umsatz weiter fließen. Mithilfe von Funktionen für Predictive Maintenance und präventive Wartung überwacht IntelliDraught die Betriebsbedingungen der Anlagen und benachrichtigt Service-Teams automatisch über potenzielle Probleme. Der Geschäftsbereich Celli Service verfügt über Live-Datenzugriff für Remote-Inspektionen und die Programmierung von Desinfektionsprüfungen, zur Überprüfung der Kühlung, Überwachung des Energieverbrauchs usw. Dank dieser Lösungen für Predictive Maintenance und präventive Wartung konnten die Kunden der Celli Group die Service-Kosten um 10 % senken – international betrachtet eine hohe Ersparnis. Durch die Reduzierung von Ausfallzeiten können die Kunden der Celli Group mehr ausschenken und höhere Gewinne erzielen.

Höherer Absatz vorhandener Bestände des Kunden

Weniger Ausfallzeiten und bessere Getränkequalität führen zu besseren Absätzen. Doch IntelliDraught geht noch einen Schritt weiter. Getränkehersteller können zudem auf aussagekräftige Analysen von Marketing-Daten zugreifen, inklusive Informationen zum Konsumverhalten nach Tageszeit, Region, Verkaufsort und Marke. Anhand dieser Analysen können Prognosen und Produktionsplanung als Grundlage für kritische Entscheidungen optimiert und Fehlbestände vermieden werden. Vor dem vernetzten System der Celli Group wussten es Getränkehersteller nicht, wenn in einer Bar eine Marke über mehrere Tage nicht vorrätig war – was beträchtliche Gewinneinbußen bedeutete. Die Lösung der Celli Group stellt transparent dar, wann welche Produkte verkauft werden und wie erfolgreich Aktionen sind. Mit diesem Wissen können Firmen das Timing ihrer Marketing-Kampagnen optimieren und ihre Marketing-Bemühungen generell verbessern. Digitale Interaktionen an der Verkaufsstelle, z. B. gezielte Aktionen, sprechen den Konsumenten direkt an. Dank der höheren Interaktivität und des besseren Verständnisses von Käufen und Abwanderung konnten Kunden den Abverkauf ihres Produkt-Portfolios um 14 % steigern. Letztendlich können Getränkehersteller anhand der faktenbasierten Analyse der Produkt-Performance besonders verkaufsstarke Produkte fördern, die Produkt-Performance vergleichen und den Produkt-Mix für jede Region oder Verkaufsstelle optimieren.

Das eigene Unternehmen transformieren und neue Kunden gewinnen

Die Celli Group erzielte durch intelligent vernetzte Anlagen ein radikale Differenzierung ihres Produkt- und Service-Angebots und konnte damit ihre internationale Marktposition verbessern und ihr Geschäftsmodell grundlegend transformieren. Mit den von den Anlagen gesammelten IoT-Daten konnte das Unternehmen seinen Produktentwicklungs -und Produktionsprozess verbessern, wodurch Anlagenausfälle um 13 % abnahmen. Durch diese verbesserten Service-Angebote konnte die Celli Group ihren Marktanteil bei internationalen Kunden erhöhen. Die Partnerschaft mit Microsoft und PTC erleichtert die Gewinnung neuer Kunden zusätzlich. „Die IT-Teams unserer Kunden sind sofort beruhigt, wenn sie hören, dass wir mit Microsoft und PTC zusammenarbeiten“, erzählt Cavalsassi. Die Celli Group gewann fünf Großkunden und steigerte ihren jährlichen Umsatz mit digitalen Lösungen bis Ende 2022 um 10 %.

„In unserer Branche gelten wir als Innovationstreiber. Das haben wir unseren neuen digitalen Anlagen und unserer IoT-Plattform zu verdanken. Mit IntelliDraught konnten wir wichtige Projekte gewinnen. Wir konnten unseren Marktanteil bei internationalen Kunden ausbauen. Wir stehen noch ganz am Anfang. Doch das Potenzial ist enorm“, erklärt Cavalsassi.

Mit Unterstützung von Microsoft und PTC weiter auf Innovationskurs

Die Celli Group hat mit Azure IoT und ThingWorx bereits mit der Entwicklung ihrer nächsten bahnbrechenden Lösung begonnen: Acqua Alma Point – eine Wasser-Nachfüllstation für personalisierten und nachhaltigen Trinkgenuss. An Acqua Alma Point-Nachfüllstationen in aller Welt können Konsumenten Rezepte mit individuellen Geschmacksrichtungen, Mineralisierungs- und Kohlensäureprofilen zusammenstellen, ohne Plastikflaschen zu verschwenden. Mithilfe des IoT und der Cloud-basierten Umsetzung kann das System die Nutzer erkennen und ihre persönlichen Vorlieben an jeder beliebigen Station abrufen. Mit der Rückendeckung von Microsoft und PTC blickt die Celli Group optimistisch in die Zukunft – in dem Wissen, dass sie in kürzester Zeit neue Lösungen und Leistungsmerkmale auf den Markt bringen kann. Dass die Lösung nun stabil, sicher und zukunftssicher ist, gibt dem Unternehmen Sicherheit für die Zukunft. Es kann nun ein bislang unerreichtes Innovationstempo aufrechterhalten, seine Abläufe modernisieren und die Konkurrenz in den Schatten stellen.

Unser Ziel war es, die Betreuung der Kunden in unserer Branche zu verändern. Langfristig wollten wir Dienstleistungen rund um unsere Anlagen anbieten. Das IoT war eine tragende Säule unserer Strategie.

Paolo Cavalsassi, Global Commercial Director, Celli Group