Airbus-LogoDer renommierte internationale Flugzeughersteller schuf den Geschäftsbereich Airbus Flight Hour Services, um seinen Kunden innovative Wartungslösungen anbieten zu können. Anfangs übernahm Airbus an ein paar vereinzelten Kundenstandorten in aller Welt FHS Standard-Wartungsaufträge für Flugzeuge der Reihen A330, A380 usw.

Der Ersatzteil-Pool stand dabei im Fokus: Seine effiziente Verwaltung hätte einen großen Anteil daran, dass das Unternehmen seine Verpflichtungen gegenüber seinen Kunden erfüllen und rentabel arbeiten könne.

Während der Geschäftsbereich FHS seine Tätigkeit ausbaute, wurden die Abläufe bei Airbus durch neue Software und erstklassige Geschäftsabläufe transformiert.

Betriebswirtschaftliche Herausforderung

Je mehr Service-Verträge der neue Geschäftsbereich FHS gewinnen konnte, umso klarer wurde es dem Management, dass Kalkulationstabellen nicht mehr die nötige Genauigkeit lieferten, die für die Prognose des Ersatzteilbedarfs für mehr als 170 Flugzeuge in Europa und Asien notwendig ist. Die Abteilung FHS Pool stand vor einem signifikanten Technologie-Upgrade – und einer umfangreichen Überarbeitung ihrer Prozesse.

Lösung

Airbus wählte die PTC Software für Ersatzteilmanagement und beauftragte PTC Consultants mit der Unterstützung der Transformation. PTC Global Services gelang durch die Identifizierung der Workflow-Verbesserungen mit dem größten Nutzen und die Integration von branchenspezifischen Best Practices für die Verwaltung und Aktualisierung von Ersatzteildaten eine erfolgreiche Umstrukturierung der Abläufe.

Ergebnisse (anfänglich)

  • Mit der neuen Lösung arbeiten die Analytiker von FHS noch effizienter
  • 4 % des Ersatzteilbestands für Verkauf identifiziert
  • 4 % des Ersatzteilbestands für Vermietung/Austausch markiert
  • Erhebliche Optimierung der Lagerhaltungskosten
Hier finden Sie die vollständige Fallstudie zu Airbus (PDF)