Ersatzteilmanagement bei NedTrain

NedTrain ist das führende Unternehmen für Schienenfahrzeuginstandhaltung in den Niederlanden. Es unterstützt Betreiber und Inhaber von Eisenbahnwaggons und Lokomotiven rund um die Uhr mit Wartungsdiensten, Modifizierungen und Upgrades.

Herausforderung

NedTrain hat sich in den 1990ern von der niederländischen Eisenbahngesellschaft NS abgespalten. Das Unternehmen wurde von NS mit der Wartung von 2.800 Einheiten beauftragt, wobei nie mehr als 170 Einheiten gleichzeitig gewartet werden dürfen. Allerdings wurde diese Begrenzung durch NedTrain häufig überschritten, weshalb NS zusätzliche Kapazitäten finanzieren müsste. NedTrain musste zudem ein Höchstmaß an Qualität und Verfügbarkeit bei geringstmöglichen Lebenszykluskosten sicherstellen, um weitere Kunden zu gewinnen. Um diese Ziele zu erreichen, musste NedTrain folgende Punkte umsetzen:

  • Den Bestand durch verbesserte Planung und Prognosen reduzieren
  • Die Ersatzteilverfügbarkeit innerhalb seines Netzwerks, bestehend aus 9 Hauptniederlassungen, 35 Wartungszentren und 65 Lagern, verbessern (70 % für Umlaufteile, 83 % für Verbrauchsmaterialien)
  • Die Kannibalisierung bei der Ersatzteilbeschaffung reduzieren
  • Die geplante von der ungeplanten Verwendung unterscheiden
  • Die Geschäftsprozesse synchronisieren

Ergebnisse

Durch die Einführung der PTC Lösung für das Ersatzteilmanagement im gesamten Netzwerk konnte NedTrain folgende Ziele erreichen:

  • Den Kundendienst verbessern und zugleich Bestände reduzieren und Geschäftsprozesse synchronisieren
  • Die Ersatzteilverfügbarkeit auf Standortebene auf 94 % und auf Netzwerkebene auf 98,5 % verbessern
  • Die Vereinbarungen zum Servicelevel einhalten
  • Zentrale und regionale Bestände optimal verwalten, indem große Mengen an Ersatzteilen von 6 Wartungszentren an das neue zentrale Distributionscenter in Tilburg (Landelijk Logistiek Centrum, LLC) verlagert wurden
  • Separate Prognosen für geplante und ungeplante Nutzung erstellen
  • Material auf Grundlage von Bereitstellungen zuweisen
  • Ausnahmen aufzeigen, die Ursachen dafür ermitteln und Korrekturmaßnahmen ergreifen

Ersatzteilmanagement bei NedTrain

NedTrain war sich der Vorteile einer servicebasierten Lösung bewusst und entschied sich deshalb für die PTC Lösung für das Ersatzteilmanagement. Die Funktionen der PTC Lösung boten genau das, was NedTrain benötigte, und ließen sich nahtlos in das vorhandene ERP-System integrieren. Das Ergebnis war eine verlässliche Plattform für die Ersatzteilplanung innerhalb eines komplexen Netzwerks.

 Umfang

  • 26.500 Ersatzteile auf Lager (Wert: 40 Mio. Euro)
  • 400.000 codierte Ersatzteile
  • 56.000 Ersatzteile im ERP-System
  • 9.000 Umlaufteile
  • 15.000 aktive Ersatzteile pro Jahr (stabiler Bestand von 8.000 pro Jahr)
  • Lagerumschlagshäufigkeit: 1,0
  • Lager: 45 % zentral/55 % regional
  • 210.000 Bestandsbewegungen pro Jahr
  • 235.000 Lagerentnahmen pro Jahr
  • Mehr als 500 Ersatzteillieferanten

Ergebnisse

NedTrain hat seine wichtigsten Ziele, die Reduzierung des Bestands und die Verbesserung der Ersatzteilverfügbarkeit, erreicht und damit für zufriedenere Kunden gesorgt. Dabei ist NedTrain nicht nur seinen Verpflichtungen gegenüber NS nachgekommen, sondern hat auch die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit anderen Kunden geschaffen.

„Wenn wir die Versprechungen gegenüber unseren Kunden nicht einhalten, können unsere Kunden ihre Versprechungen auch nicht einlösen“, meint Bert Postema, Planning Manager bei NedTrain. „Deshalb haben wir uns für PTC entschieden, und wir sind von den Ergebnissen und den Verbesserungen bei der Kundenzufriedenheit, die wir mit dieser Lösung erreichen konnten, begeistert.“

Lesen Sie die gesamte NedTrain Fallstudie hier (.PDF)