MAN Truck & Bus geht mit ThingWorx Navigate auf die Überholspur

MAN Truck & Bus aus München ist ein führender internationaler Anbieter von Nutzfahrzeugen und Transportlösungen in Europa. Das Produkt-Portfolio der größten Tochtergesellschaft von MAN SE reicht von Lkws über Busse bis hin zu Transportern sowie Diesel- und Erdgasmotoren. Das Unternehmen betreibt Fertigungswerke in drei europäischen Ländern sowie in Russland, Südafrika und der Türkei.

Geschäftliche Herausforderungen

MAN Truck & Bus befand sich mitten in der Digital Transformation Journey. Das Unternehmen ist stolz darauf, dass jedes Produkt für jeden einzelnen Kunden individuell angefertigt wird. Allerdings wurde die Verwaltung von Produktinformationen in den verschiedenen Legacy-Unternehmenssystemen angesichts der komplexen Anpassungsarbeiten zu kompliziert. Der Hersteller benötigte ein zentrales PLM-Backbone für die Produktentwicklung – ein stabiles System für die Verwaltung von Daten mit wichtigen Grundfunktionen –, um weiterhin effizient Produkte entwickeln und herstellen zu können.

Zu diesem Zweck setzte MAN Truck & Bus auf Windchill, die PLM-Lösung (Produktlebenszyklus-Management) von PTC. Bei der Umstellung von Legacy-Systemen auf Windchill wurden jedoch nicht einfach die alten Systeme ersetzt. "Da unsere Legacy-Systeme noch von Stakeholdern im Produktlebenszyklus genutzt wurden, befürchteten wir bei einer Umstellung auf Windchill den Verlust der in diesen Systemen gespeicherten wertvollen Informationen", erklärte Martin Mundinus, PLM-Programm-Manager bei MAN Truck & Bus.

Stakeholder außerhalb des Entwicklungsteams benötigten darüber hinaus Zugriff auf wichtige Produktinformationen, die bislang ausschließlich der technischen Entwicklung zur Verfügung gestanden waren. MAN Truck & Bus benötigte eine einfache Möglichkeit, Stakeholdern im Unternehmen ohne umfangreiche Schulungsmaßnahmen über die Grundlagen von Entwicklungssystemen und den Zugriff auf diese Systeme den Zugriff auf Produktinformationen zu ermöglichen. 

Da unsere Legacy-Systeme noch von Stakeholdern im Produktlebenszyklus genutzt wurden, befürchteten wir bei einer Umstellung auf Windchill den Verlust der in diesen Systemen gespeicherten wertvollen Informationen.

  − Martin Mundinus, PLM-Programm-Manager, MAN Truck & Bus
 
Erfahren Sie mehr!

Die Lösung

Um einen reibungslosen Übergang von den vorhandenen Legacy-Systemen zu Windchill zu ermöglichen und zugleich Produktdaten für das gesamte Unternehmen zugänglich zu machen, entschied sich MAN Truck & Bus für ThingWorx Navigate – eine Reihe von aufgaben- und rollenbasierten Anwendungen, die ausgewählte Produktdaten aus verschiedenen Unternehmenssystemen den Benutzern zur Verfügung stellen, die diese benötigen. Mithilfe von ThingWorx Navigate können Legacy-Systeme weiter genutzt werden, ohne dass Investitionen in die Systeme nötig sind. MAN Truck & Bus schafft beispielsweise das Legacy-Programm zur Zeichnungsfreigabe ab. Mit ThingWorx Navigate lassen sich Informationen aus Legacy-Programmen und Windchill als Mashup darstellen, um festzustellen, welche Zeichnungen freigegeben wurden.

Durch die Bereitstellung von ThingWorx Navigate parallel zu Windchill kann MAN Truck & Bus das Benutzererlebnis ohne komplexe Änderungen am zentralen PLM-System einfach anpassen. Auf diese Weise kann der Hersteller in Zukunft komplizierte Updates oder Upgrades vermeiden.

MAN Truck & Bus implementiert ThingWorx Navigate

Ergebnisse und nächste Schritte

Dank der Einführung von ThingWorx Navigate können Stakeholder bei MAN Truck & Bus während der Umstellung auf Windchill eine hohe Produktivität aufrechterhalten. Der Hersteller plant ThingWorx Navigate von aktuell 200 Anwendern auf 2.000 Benutzer auszudehnen und die Anwendungsfälle für das Produkt zu erweitern. Mithilfe von ThingWorx Navigate kann MAN Truck & Bus mit der internen Digitalisierung seiner Prozesse beginnen.

Mundinus: "ThingWorx Navigate hat den Übergang von Legacy-Systemen zu Windchill nicht nur reibungsloser gemacht, sondern auch bewiesen, wie hilfreich es ist, Produktinformationen mehr Stakeholdern als früher zur Verfügung zu stellen."

Das Unternehmen untersucht derzeit weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Bereitstellung von Produktdaten für Stakeholder mithilfe von ThingWorx Navigate – u. a. die Ausdehnung auf Entwicklungssysteme in der Produktion. MAN Truck & Bus erkundet auch die Verwendung intelligenter, vernetzter Produkte und die Erstellung eines digitalen Zwillings (Digital Twin) mithilfe der ThingWorx Platform von PTC. Der Hersteller arbeitet an einem Prototyp eines vernetzten Lkws, der GPS-Positionsdaten und andere Einsatzdaten von Produkten mit Produktinformationen aus der technischen Entwicklung und der Fertigung kombinieren soll. Anhand dieser Kombination von digitalen Informationen mit dem realen Produkterlebnis möchte MAN Truck & Bus feststellen, wann und wo Probleme auftreten, und diese Qualitätsinformationen in die Produktion einfließen lassen. MAN Truck & Bus zieht auch den Einsatz von Augmented Reality (AR) für die Wartung von Lkws im Einsatz in Betracht. Mit einem AR-Headset können Qualitätsprobleme in einem Produkt dokumentiert werden. Diese werden dann automatisch an Konstruktion und Produktion übermittelt.

Weitere Informationen zu PTC Windchill und ThingWorx Navigate finden Sie unter PTC.com.

Verwandte PTC Lösungen

Einen ThingWorx Navigate Experten kontaktieren

Möchten Sie wissen, was ThingWorx Navigate für Sie tun kann? Kontaktieren Sie einen Experten, um mehr zu erfahren.