Top 8 Technologien für die digitale Transformation

Verfasst von: Nancy White
  • 6/2/2021
  • Lesestoff : 5 min
dx-tech-900x450

Wenn von digitaler Transformation die Rede ist, ist die Technologie meist nicht weit entfernt. Ob Internet of Things (IoT), Cloud oder künstliche Intelligenz (um nur einige zu nennen), Technologie verändert die Art und Weise, wie Unternehmen auf der ganzen Welt ihr Geschäft betreiben.

Obwohl es keine Frage ist, dass Technologie Hand in Hand mit digitaler Transformation geht, gibt es andere wesentliche Überlegungen, die bei einer digitalen Transformationsstrategie an erster Stelle stehen müssen. Dazu gehören die Identifizierung von wertorientierten Geschäftsergebnissen und die Entwicklung einer Kultur der Veränderung und Zusammenarbeit.

In unserem Bericht "State of Industrial Digital Transformation" beschreiben unsere Research-Analysten DX-Technologien als "Hebel oder Werkzeuge zur Unterstützung geschäftswertorientierter Initiativen." Die Technologie ist das Mittel zum Zweck und sollte im Rahmen einer strategischen Roadmap für die digitale Transformation implementiert werden.
 
Die Untersuchungen unserer Analysten haben ergeben, dass acht Technologien für die Umsetzung der von Industrieunternehmen am häufigsten verfolgten Transformationsbemühungen von zentraler Bedeutung sind. In diesem Blog besprechen wir jede dieser Technologien und wie sie bei der digitalen Transformation eine Rolle spielen.

8 Technologie-Tools für die digitale Transformation

digital-transformation-technologies 

Hinweis: Die oben genannten Prozentsätze für die einzelnen Technologien sind die durchschnittlichen aktuellen Adoptionsraten für Industrieunternehmen, die von PTC auf der Grundlage von Untersuchungen des Weltwirtschaftsforums, von Accenture, der International Data Corporation, der Harvard Business Group, der International Data Group, von Cognizant, 451 Research, McKinsey, ResearchandMarkets, Forrester und Gartner analysiert wurden.

1. Mobile

In den letzten zwei Jahrzehnten hat das Handy die Welt, in der wir leben, unwiderruflich verändert. Von der zunehmenden Konnektivität bis hin zu leistungsstarken Technologien durchdringt der Einfluss des Mobilfunks unser tägliches Leben.

In Fertigungs- und Industrieunternehmen bieten sich unzählige Möglichkeiten durch mobile Technologien - insbesondere durch die kommenden Möglichkeiten von 5G. Es ist keine Überraschung, dass 81 Prozent der CEOs von Fertigungsunternehmen Mobile als strategisch wichtig ansehen.

Mobile ist in vielerlei Hinsicht ein grundlegendes Werkzeug, das andere bahnbrechende Technologien ermöglicht. So nutzen beispielsweise Mitarbeiter in der Fertigung Smartphones, um Maschinendaten in Augmented Reality (AR) zu betrachten, Servicetechniker im Außendienst können über AR interaktive Echtzeit-Anleitungen von Experten in der Zentrale erhalten, um eine industrielle Anlage zu reparieren, Ingenieure nutzen ihre Telefone, um CAD-Konstruktionen während des Betriebs zu überprüfen, und globale Vertriebsteams erstellen Angebote für kundenspezifische Produkte unter Verwendung aktueller Preise und Liefertermine.

Da der Mobilfunk mit 5G noch leistungsfähiger wird, wird es in der gesamten Fertigungsindustrie zu Welleneffekten kommen. Es wird eine verbesserte Konnektivität für Robotik und Automatisierung in der Fabrik und schnellere Echtzeit-Analysen aus dem Außendienst geben.

2. Cloud

Die Fertigungsindustrie, insbesondere diskrete und prozessorientierte Unternehmen, zögern bei der Einführung der Cloud. Die Gründe für dieses Zögern sind vielfältig und reichen von Herausforderungen bei der Integration mit Altsystemen über Sicherheitsbedenken bis hin zur Gewährleistung der Geschäftskontinuität.

Diese Bedenken schwinden jedoch mit neuen Fortschritten in der Cloud-Technologie und -Implementierung. Eine Studie im Jahr 2020 ergab, dass die Fertigungsindustrie auf dem besten Weg ist, die durchschnittliche Einführung der Hybrid Cloud zu übertreffen. Ein anderer Bericht von The Economist fand heraus, dass 78 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass die Durchdringung der Fertigungsindustrie durch die Cloud in fünf Jahren ein wichtiger Faktor sein wird. Während es immer noch eine gesunde Mischung aus Public/Hybrid/On-Premise-Cloud gibt, prognostiziert eine LogicMonitor-Umfrage, dass 41 Prozent der Unternehmens-Workloads auf Public-Cloud-Plattformen laufen werden.

Die Nutzung der Cloud ist eine Schlüsselkomponente der meisten Initiativen zur digitalen Transformation, da sie eine größere Flexibilität und Agilität im gesamten Unternehmen sowie in vielen Fällen eine schnellere Skalierbarkeit ermöglicht.

3. IoT

Für Hersteller bringt die Internet-of-Things-Technologie eine noch nie dagewesene Transparenz in Produkte und Abläufe. Sie nutzen die industrielle IoT-Technologie, um ein besseres Verständnis für ihre Abläufe zu erlangen, sowohl aus globaler als auch aus Fabrikperspektive.

Mit besseren Einblicken und Analysen aus dem IoT erreichen Hersteller wichtige Ziele der digitalen Transformation, wie z. B. höhere Effizienz, Flexibilität, um schneller auf Markt- und Kundenanforderungen zu reagieren, und Innovation über ihre Produkte und Dienstleistungen hinweg.

4. Digital Twin

Als eine der Top 10 strategischen Technologien von Gartner für 2019 kommt Digital Twins oder digitalen Zwillingen eine Schlüsselrolle bei der digitalen Transformation zu. Digitale Zwillinge sind digitale Modelle, die ihre physischen Gegenstücke virtuell darstellen. Sie können Produkte, Prozesse oder Aufgaben darstellen und können genutzt werden, um das physische Gegenstück zu verstehen - und sogar vorherzusagen.

Mit digitalen Zwillingen haben Unternehmen eine klare Visualisierung ihrer Produkte oder Abläufe. (Eine Einführung in digitale Zwillinge in Industrieunternehmen finden Sie in unserem englischen Whitepaper). Da digitale Zwillinge immer detailgetreuer werden, können sie auf verschiedene Rollen und Anwendungen innerhalb einer Organisation zugeschnitten werden. Digitale Zwillinge werden mit der zunehmenden Einführung von IoT, Augmented Reality und Digital Thread durch die Integration von Produktlebenszyklus- und Design-/Engineering-CAD-Daten noch leistungsfähiger (und aussagekräftiger).

Es gibt immer mehr Anwendungsfälle für den digitalen Zwilling in der gesamten Wertschöpfungskette: Entwicklung, Betrieb sowie Wartung und Service.

5. Robotik

Laut 451 Research setzt heute einer von vier Herstellern intelligente Robotik ein, und diese Zahl wird in den nächsten zwei Jahren auf einen von drei steigen. Der Einsatz von Robotik geht über sich wiederholende Aufgaben hinaus und wird durch ergänzende Technologien wie IoT, Sensoren und künstliche Intelligenz zu mehr analytischen Tätigkeiten erweitert. Im Hinblick auf die digitale Transformation spielt die Robotik eine Schlüsselrolle bei der Steigerung der betrieblichen Effizienz und der Freisetzung von Menschen für höherwertige Aufgaben.

6. Künstliche Intelligenz & Machine Learning

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein aufstrebender Markt: Allein in der Fertigung soll er in den nächsten fünf Jahren um das 17-fache wachsen - auf rund 17 Milliarden US-Dollar an jährlichen weltweiten Investitionen, so Research and Markets.

Angespornt durch die exponentielle Zunahme von Daten und Datenzugriff sowie Rechenleistung und Konnektivität, erschließt künstliche Intelligenz bisher nicht verfügbare Analysen und Erkenntnisse. Infolgedessen entstehen neue Wege, Probleme anzugehen und zu lösen. Das generative Design beispielsweise nutzt KI, um Designs schnell aus einer Reihe von Systemdesign-Anforderungen zu optimieren. Dabei werden Lösungen gefunden, die sonst stundenlange Entwicklungsarbeit erfordern würden.

7. Augmented Reality

AR ermöglicht nahtlosere Verbindungen zwischen der physischen, digitalen und menschlichen Welt.

Jim Heppelmann, Präsident und CEO von PTC, beschrieb Augmented Reality folgendermaßen: "AR ist IoT für Menschen." Wenn Außendienstmitarbeiter die Microsoft HoloLens tragen, sind sie in der Lage, sich mit ihrer physischen Umgebung zu verbinden und die gesamte Leistung von Daten und Analysen in der Cloud zu nutzen. Dies ermöglicht ihnen, Echtzeitinformationen in einem hoch visuellen Format zu erhalten, um eine Aufgabe zu erledigen.

Dies ist nur ein Beispiel für einen aufkommenden Augmented-Reality-Anwendungsfall unter vielen auf dem industriellen Markt. Zu den Vorteilen von AR in Unternehmen gehören eine verbesserte Produktivität und Qualität der Mitarbeiter, differenzierte Produkte und Mensch-Maschine-Schnittstellen der nächsten Generation, Wissenstransfer und Schulungen sowie neuer Kundensupport und Dienstleistungen.

8. Additive Fertigung

Additive Fertigung (manchmal auch 3D-Druck genannt) ist der Prozess des Aufbaus eines Objekts in einer dünnen Schicht. Laut McKinsey wird der Markt für additive Fertigung bis 2025 auf 250 Milliarden Dollar ansteigen.

Da Industrieunternehmen nach Effizienzsteigerungen suchen, hat die additive Fertigung Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette, nicht nur auf die Fertigung. Wenn beispielsweise Kunden - oder Außendienstmitarbeiter - die Möglichkeit haben, Ersatzteile für eine Maschine zu "drucken", bietet dies einen effizienteren, nahtlosen Kundenservice, verringert Ausfallzeiten und senkt die Servicekosten. Die Schaffung des Digital Threads als eine einzige Datenquelle ermöglicht diesen Anwendungsfall der additiven Fertigung und vereinheitlicht die Funktionen der Wertschöpfungskette.

Schlussgedanken

Diese acht Technologien mögen die häufigsten bei der digitalen Transformation sein, aber sie sind bei weitem nicht die einzigen Technologien. Und das ist eine Sache, die man im Hinterkopf behalten sollte - um den Erfolg der digitalen Transformation zu erreichen, geht es nicht um die Implementierung einer einzigen Technologie. In der Tat ist das der todsichere Weg, um echte Veränderungen in einer Organisation zu ersticken. Die Stärke jeder dieser Technologien liegt darin, wie sie in die DX-Strategie des eigenen Unternehmens passen und wie sie in Kombination arbeiten können, um signifikante Auswirkungen auf das Geschäft zu haben.

Status der digitalen Transformation in der Industrie

Benchmarken Sie Ihr DX-Programm und erhalten Sie datengestützte Erkenntnisse, um Ihre Unternehmenstransformation zu beschleunigen.

Tags:
  • Augmented Reality
  • Industrial Internet of Things
  • Industrial Equipment
  • Digital Transformation
  • Digital Twin
  • Industry 4

Der Autor

Nancy White Nancy White ist eine Content-Marketing-Strategin für das Corporate Brand Team bei PTC. Als Journalistin, die zur Content Marketerin wurde, hat sie einen vielfältigen schriftstellerischen Hintergrund - von Fortune-500-Unternehmen bis hin zu Gemeindezeitungen -, der sich über mehr als ein Jahrzehnt erstreckt.