Augmented Reality für die Fertigung

Nutzen Sie Industrial AR, um die Mitarbeitereffizienz zu verbessern, die Betriebskosten zu senken und die Auswirkungen des wachsenden Fachkräftemangels zu bekämpfen.

Welche Rolle spielt Augmented Reality in der Fertigung?


Hersteller agieren in einem wettbewerbsorientierten, komplexen und globalen Markt, in dem herkömmliche papierbasierte Arbeitsanweisungen nicht mehr mithalten können. Um die Auswirkungen des zunehmenden Fachkräftemangels und des Arbeitskräftemangels abzumildern, setzen Unternehmen auf Lösungen wie Augmented Reality. Ob bei der Qualitätsprüfung, Montage oder Maschinenwartung – AR kann für kontextbezogene Anweisungen oder Remote Assistance genutzt werden, um die Effizienz zu verbessern.

Status quo von Augmented Reality in der Fertigung

Die Fertigung ist ein schnell wachsender Sektor innerhalb des explodierenden allgemeinen Augmented-Reality-Marktes. Einigen Schätzungen zufolge wird allein Augmented-Reality-Software für die Fertigung bis 2026 einen Wert von über USD 700 Millionen erreichen, mit einem schnell wachsenden Markt für AR-Hardware der Enterprise-Klasse. Einige Hersteller haben sich bereits auf AR-Hardware exklusiv für die Schwerindustrie spezialisiert, was die Effizienz der Mitarbeiter weiter steigert.

Status quo von AR
overlaycontent

Herausforderungen in der Fertigung

Vorteile von AR in der Fertigung

Erfahren Sie, wie Augmented Reality für die Fertigung die Produktivität von Mitarbeitern sowie die Kundenzufriedenheit dauerhaft verbessern kann.

Erfahren Sie, wie Augmented Reality für die Fertigung die Produktivität von Mitarbeitern sowie die Kundenzufriedenheit dauerhaft verbessern kann.

Besserer Zugang zu wichtigen Informationen

Augmented Reality erleichtert Mitarbeitern den Zugriff auf Informationen, wann und wo immer sie sie benötigen. Dies verbessert den Onboarding-Prozess für neue Teammitglieder und hilft erfahrenen Teammitgliedern, sich mit neuen Produkten und Prozessen zurechtzufinden.

Augmented Reality erleichtert Mitarbeitern den Zugriff auf Informationen, wann und wo immer sie sie benötigen. Dies verbessert den Onboarding-Prozess für neue Teammitglieder und hilft erfahrenen Teammitgliedern, sich mit neuen Produkten und Prozessen zurechtzufinden.

Verbesserung von Sicherheit und Effizienz

Augmented-Reality-Lösungen, die physische Richtlinien und Referenzen ersetzen, machen die Navigation einfacher und sicherer. In Fällen, in denen ein Head-Mounted Display (HMD) verwendet wird, können viele Aufgaben vollständig freihändig erledigt werden, während das vollständige Situationsbewusstsein erhalten bleibt.

Augmented-Reality-Lösungen, die physische Richtlinien und Referenzen ersetzen, machen die Navigation einfacher und sicherer. In Fällen, in denen ein Head-Mounted Display (HMD) verwendet wird, können viele Aufgaben vollständig freihändig erledigt werden, während das vollständige Situationsbewusstsein erhalten bleibt.

Nutzung von erweiterten Integrationen

Vorhandene Daten in CAD-, PLM- und IoT-Lösungen können in einem Digital Thread genutzt werden, um die Erstellung von AR-Arbeitsanweisungen zu beschleunigen und Kontext bereitzustellen. Diese Daten können auch zusammen mit Tools für die Remote-Zusammenarbeit und mit Unternehmens-Software verwendet werden.

Vorhandene Daten in CAD-, PLM- und IoT-Lösungen können in einem Digital Thread genutzt werden, um die Erstellung von AR-Arbeitsanweisungen zu beschleunigen und Kontext bereitzustellen. Diese Daten können auch zusammen mit Tools für die Remote-Zusammenarbeit und mit Unternehmens-Software verwendet werden.

Beschleunigung von Onboarding

Augmented Reality kann neuen Mitarbeitern kontextbezogene Anweisungen liefern, die vom Experten des Unternehmens in Form eines digitalen Mentors verfasst werden. Dies kann den Zeitaufwand für die Schulung von Mitarbeitern verringern und es Ihren erfahrenen Experten ermöglichen, sich auf ihre eigenen Aufgaben zu konzentrieren.

Augmented Reality kann neuen Mitarbeitern kontextbezogene Anweisungen liefern, die vom Experten des Unternehmens in Form eines digitalen Mentors verfasst werden. Dies kann den Zeitaufwand für die Schulung von Mitarbeitern verringern und es Ihren erfahrenen Experten ermöglichen, sich auf ihre eigenen Aufgaben zu konzentrieren.

Verbesserung von Betriebsprozessen

AR-Lösungen können Informationen nicht nur bereitstellen, sie können diese auch erfassen. Unternehmen können die kritischen Daten und Erkenntnisse, die von den Mitarbeitern gesammelt werden, analysieren, um Muster und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

AR-Lösungen können Informationen nicht nur bereitstellen, sie können diese auch erfassen. Unternehmen können die kritischen Daten und Erkenntnisse, die von den Mitarbeitern gesammelt werden, analysieren, um Muster und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Senkung von Verschwendung und Materialkosten

Die Klarheit von AR-Anweisungen beugt Fehlern bei der Montage, Kontrolle und Wartung von Produkten und Maschinen vor und reduziert so Ausschuss und Nacharbeit. AR-Remote-Support-Lösungen ermöglichen es Experten, überall dort verfügbar zu sein, wo sie gebraucht werden, was Reisekosten senkt.

Die Klarheit von AR-Anweisungen beugt Fehlern bei der Montage, Kontrolle und Wartung von Produkten und Maschinen vor und reduziert so Ausschuss und Nacharbeit. AR-Remote-Support-Lösungen ermöglichen es Experten, überall dort verfügbar zu sein, wo sie gebraucht werden, was Reisekosten senkt.

Wie wird Augmented Reality in der Fertigung eingesetzt?

Arbeitsanweisungen

AR-Arbeitsanweisungen helfen Mitarbeitern, komplexe Prozesse und Produkte sicher und effizient in leicht verständlichen visuellen Workflows zu beherrschen.

Vuforia Work Instructions

Schulung und Weiterbildung

Realistische AR-Modelle und -Anweisungen können dazu beitragen, neue Mitarbeiter mit Produkten und Prozessen vertraut zu machen oder erfahrenen Mitarbeitern zu helfen, sich an aktualisierte Aufgaben und neue Rollen anzupassen.

AR-Schulung

Qualitätskontrollen

KI-gestützte visuelle Kontrollen in Kombination mit klaren AR-Anweisungen tragen dazu bei, menschliche Fehler zu reduzieren und die Produktqualität zu verbessern. AR für die Qualitätskontrolle

Remote Assistance und -Zusammenarbeit

Tätigen Sie einen Videoanruf, während Sie Ihre Arbeit im Blick haben, teilen Sie Ihren Blickpunkt, und zeichnen Sie in das Sichtfeld einer anderen Person mit AR-Tools für Remote Assistance. Remote Assistance mit AR

Wartung und Reparatur

AR-Lösungen können Ihre internen Teams in die Lage versetzen, kritische Maschinen effektiver zu warten und zu reparieren, die Betriebszeit zu verbessern und Probleme schneller zu lösen. Wartung mit AR

Kunden-Support und -Self-Service

Kunden können Tools wie die von Service- und Kontrolltechnikern verwenden, wodurch der Bedarf an teurem Service-Außendienst reduziert wird. Service-Lösungen

Fallstudien

Erfahren Sie, wie andere führende Fertigungsunternehmen Augmented Reality nutzen, um ihre Geschäfte zu verbessern.

magna logo
howden logo
henkel logo

Magna International

Nascote Industries, ein Geschäftsbereich von Magna, nutzte Vuforia Expert Capture AR-Arbeitsanweisungen, um neue Mitarbeiter zu schulen, die Produktivität zu steigern und Kontrollen zu verfeinern.

Fallstudie lesen

Howden

Howden nutzte Vuforia Studio, um Produktwissen für globale, interne Teams zu skalieren und die Schulung neuer Mitarbeiter zu verbessern.

Fallstudie lesen

Henkel

Henkel setzte mit Vuforia Chalk auf AR-Remote Assistance, um seine Produktions-Teams zu unterstützen und den Bedarf an Fahrten zwischen Dutzenden von Standorten zu reduzieren.

Fallstudie lesen

Die Zukunft von AR in der Fertigung

null

Augmented Reality entwickelt sich rasant weiter, und jedes Jahr werden neue Software- und Hardware-Fortschritte angekündigt. Eine große Chance für die Zukunft von Augmented Reality liegt in ihrer Beziehung zu künstlicher Intelligenz. KI-gestützte Augmented-Reality-Arbeitsanweisungen bieten die klare visuelle Führung von AR gepaart mit den Echtzeit-Erkenntnissen von KI. Dies bietet einen immensen Wert für kritische Aufgaben wie die Qualitätsprüfung, bei denen übersehene Fehler zu Sicherheitsbedenken für Kunden führen können.

Weitere Informationen zu KI
overlaycontent

Augmented Reality in der Fertigung: Häufig gestellte Fragen

Welche Schritte sind für die Implementierung von AR in einem bestehenden Fertigungsunternehmen erforderlich?

  1. Identifizieren Sie eine Chance: Das Experimentieren mit AR ist großartig, aber der Einsatz von AR zur Lösung eines Problems mit Blick auf einen bestimmten Anwendungsfall bietet Unternehmen noch viel mehr Mehrwert.
  2. Sprechen Sie mit Ihrem Team: Jede AR-Lösung, die Sie einsetzen, ist für Ihr Unternehmen am besten geeignet, wenn Ihr Unternehmen und seine End-User von Anfang an in die Einführung einbezogen werden.
  3. Identifizieren Sie KPIs: Wenn Sie frühzeitig wissen, was Sie von einer AR-Lösung erwarten, können Sie den Erfolg Ihrer Bereitstellung verfolgen und erkennen, wo es möglicherweise Verbesserungsmöglichkeiten gibt.
  4. Identifizieren Sie einen Lösungsanbieter: Sprechen Sie mit Unternehmen, die Industrial-AR-Lösungen anbieten oder entwickeln, und teilen Sie ihnen Ihre Anforderungen und Ihre Erwartungen an die Lösung mit.
  5. Implementieren Sie die Lösung: Arbeiten Sie mit Mitgliedern Ihrer Organisation und dem Lösungsanbieter zusammen, um Augmented Reality für Ihre Mitarbeiter einzuführen. Erstellen Sie einen Plan für Hardware, Software und Benutzer-Support.
  6. Überwachen Sie alles: Gleichen Sie die Lösung kontinuierlich mit den zuvor identifizierten KPIs ab, um sicherzustellen, dass die Lösung den beabsichtigten Nutzen bietet.

Welche Arten von Augmented Reality gibt es in der Fertigung?

  • AR für Tablet / Smartphone: Die meisten AR-Lösungen funktionieren auf Handheld-Tablets oder Smartphones, die erschwinglich, zugänglich und für Ihre Mitarbeiter vertraut sind. In vielen Fällen verwenden Mitarbeiter bereits ein Tablet für ihre Arbeit. Je nach Anwendungsfall in Ihrem Unternehmen kann die Tablet-AR-Technologie ausreichend sein – oder sogar Wearable-Lösungen überlegen sein. Berücksichtigen Sie die Aufgaben, bei denen die Technologie helfen wird, und die Umgebungen, in denen sie eingesetzt werden soll.
  • Wearables: Einige AR-Lösungen funktionieren nur oder am besten auf einem Head-Mounted Display (HMD). Selbst Lösungen, die auf Tablets oder Smartphones funktionieren, bieten möglicherweise ein besseres Erlebnis, wenn sie mit einem AR-Headset oder mit Smart Glasses verwendet werden. Wearables sind zwar in der Regel teurer und erfordern eine längere Einführungszeit, aber ihre intuitiven Displays und ihr Freihand-Design machen sie zum idealen Werkzeug für einige Aufgaben. Viele Hardware-Anbieter stellen Geräte und Zubehörteile speziell für die Sicherheitsanforderungen rauer Arbeitsumgebungen her.

Ist der Einsatz von AR am Arbeitsplatz sicher?

Da bei AR digitale Elemente das natürliche Sichtfeld des Benutzers überlagern, müssen die Mitarbeiter den Blick nie von ihrer Arbeit abwenden. So behalten sie das Situationsbewusstsein. AR kann auch zur Verbesserung der Sicherheit eingesetzt werden, indem klare digitale Warnungen über Maschinen eingeblendet werden, um Arbeiter über gefährliche Teile oder Aufgaben zu informieren.

Stellen Sie sich vor, ein Servicetechniker behebt ein Problem mithilfe einer Tablet-basierten AR-Anwendung anstelle von physischen Anweisungen und Illustrationen. Anstatt zwischen dem System und dem Handbuch hin- und herzublicken, kann der Techniker durch den AR-Feed die digitalen Informationen und das physische System gleichzeitig sehen.

Wird die gleiche Arbeit mit einer AR-Wearable-Lösung erledigt, kann die Technikerin oder der Techniker auf dieselben Informationen in einem Freihand-Format zugreifen, wobei alle Eingaben per Sprachsteuerung erfolgen.

AR-Wearables können sogar in persönliche Schutzausrüstung (PSA) wie Schutzhelme und Schutzbrillen integriert werden.

Kann AR mit anderen Unternehmenslösungen verbunden werden?

Das hängt von der verwendeten AR-Software, den vorhandenen Geschäftssystemen und deren Struktur ab.

An einem vernetzten Arbeitsplatz kann AR-Software wie Vuforia Studio eine Verbindung zu IIoT-Geräten herstellen, um Echtzeit-Leistungsdaten, Bestandszahlen und Lieferaktualisierungen, Sicherheitsdatenblätter, Navigationshilfen für den Campus und vieles mehr anzuzeigen. Vuforia Studio kann auch vorhandene CAD- oder PLM-Daten nutzen, um die Erstellung von AR-Experiences zu beschleunigen oder diese mit aktuellen, relevanten Informationen für die Mitarbeiter anzureichern.

Können Augmented Reality und künstliche Intelligenz zusammenarbeiten?

Technisch gesehen basiert jede AR-Lösung auf einer KI, die auf visuelle Aufgaben wie Bild-, Objekt- oder Umgebungserkennung spezialisiert ist. Dies wird auch als maschinelles Sehen bezeichnet.

Mit dem Fortschritt von KI und maschinellem Lernen wächst der Wunsch, AR in industrielle KI-Tools zu integrieren, die Ingenieuren beispielsweise bei der Problembehandlung helfen, bei visuellen Kontrollen nach Fehlern suchen und sogar automatisch Berichte einreichen. Vuforia Expert Capture bietet mit Step Check ein KI-gestütztes visuelles Kontroll-Tool, mit dem schnell festgestellt werden kann, ob ein Teil die Kontrolle besteht oder nicht, und das Arbeiter mit klaren AR-Visualisierungen warnt.

AR verspricht außerdem, KI und andere Big-Data-Anwendungen für durchschnittliche Mitarbeiter zugänglicher zu machen, indem es ihnen intuitivere Benutzeroberflächen und grafische Layouts bietet.

Ist die Implementierung von AR teuer?

Die Bereitstellungskosten einer AR-Lösung hängen stark von der implementierten AR-Technologie, den benötigten Geräten und dem Anwendungsfall ab.

Über die Anschaffungskosten der Software hinaus können Daten aus Ihren vorhandenen Systemen wie CAD, PLM und IoT zur Erstellung und Aufbereitung von Inhalten verwendet werden. Wenn Sie sich für die Implementierung von AR-as-a-Service entscheiden, sind keine physischen Datenbanken oder Software-Verwaltung erforderlich.

Die Hardware-Kosten sind sehr flexibel, da die meisten AR-Lösungen auf Hardware laufen, die Unternehmen bereits im Einsatz haben, wie Tablets und sogar Smartphones. Auch wenn einige Lösungen ein Head-Mounted Display (HMD) erfordern, können diese Anwendungen doch nach und nach im Unternehmen eingeführt werden, wenn es seine AR-Einführungsstrategie skaliert.

Einige Unternehmen gehen von Anfang an aufs Ganze, während andere eher schrittweise in AR investieren und ihre Hardware- und Software-Investitionen im Laufe der Zeit aufbauen.