Digital Twin und Digital Thread: Abgrenzung & Synergien

Verfasst von: Nancy White
  • 1/29/2020
  • Lesestoff : 3 min
digital-twin-vs-digital-thread

Bevor wir in die Details des Unterschieds zwischen Digital Twin und Digital Thread eintauchen, hier ein Weg, die beiden Konzepte zu beschreiben:

Ein Digital Thread vereinigt verschiedene, aber miteinander verbundene Datensätze, um Erkenntnisse zu gewinnen. Diese Datenvereinheitlichung ist eine notwendige Voraussetzung für den Aufbau eines echten Digital Twin.

Wie bei den meisten aufkommenden Technologien gibt es oft eine gewisse Verwirrung um die Konzepte, Anwendungen und Anwendungsfälle. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die beiden Technologien ähnliche Namen haben, in der gleichen Art von Umgebungen eingesetzt werden und oft untrennbar miteinander verbunden sind.

Digital Twin und Digital Thread sind zwei Konzepte, die es schon seit Jahrzehnten gibt, aber die Technologie, um sie leistungsfähig, nützlich und zugänglich zu machen, ist erst im Kommen. In diesem Beitrag wird versucht, die beiden Konzepte voneinander abzugrenzen und gleichzeitig zu beleuchten, wie sie in den heutigen industriellen Anwendungen und Umgebungen miteinander verbunden sind.

Mit dieser Ausgangsbasis wollen wir uns nun den Einzelheiten zuwenden:

Was ist ein Digital Thread und wie wird er verwendet?

Ein Digital Thread ist eine Möglichkeit, einen universellen Zugang zu Daten zu schaffen - eine einzige, zuverlässige Datenquelle. Wenn er unternehmensweit implementiert wird, kann er Konsistenz schaffen und die Zusammenarbeit fördern, indem verschiedene Funktionen auf einen robusten Datensatz ausgerichtet werden. Der Datensatz wird mit Echtzeit-Datensynchronisation ermöglicht, sodass vor- und nachgelagerte Informationen für alle Benutzer verfügbar sind.

Vorteile des Digital Thread

Da Industrieunternehmen (insbesondere solche mit globaler Präsenz) versuchen, Produktinnovation und -Differenzierung voranzutreiben, Prozesse für mehr Effizienz zu optimieren und Mitarbeiter für mehr Produktivität zu befähigen, kann der Digital Thread alle drei Bereiche positiv beeinflussen.

Ein Digital Thread erhöht die Flexibilität und Agilität innerhalb eines Unternehmens, indem er Mitarbeiter über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg mit den richtigen Informationen zur richtigen Zeit ausstattet. Digital Threads können eine Vielzahl von Technologien nutzen, aber in einem Unternehmensumfeld verbinden sie meist Datensätze aus CAD, Product Lifecycle Management (PLM), Industrial IoT (IIoT), ERP, CRM, MES, BOM und mehr. Digital Threads sind flexibel und haben - mit einem identifizierten Anwendungsfall und Geschäftsergebnis im Hinterkopf - das Potenzial, sich über die Fertigungssoftware hinaus auf andere Bereiche (und deren zugehörige Software/Daten) des Unternehmens auszuweiten.

Erfahren Sie hier, wie Volvo den Digital Thread erfolgreich nutzt! 

 

Was ist ein Digital Twin?

Ein Digital Twin ist ein digitales Modell, das sein physisches Gegenstück virtuell repräsentiert. Digital Twins sind nicht auf Produkte oder physische "Dinge" beschränkt, sie können auch für betriebliche Prozesse oder sogar für die Aufgabe eines Arbeiters entwickelt werden.

Sie sind in industriellen Anwendungen immer häufiger anzutreffen. In vielen Anwendungsfällen des Digital Twins wird dieser verwendet, um das physische Gegenstück besser zu verstehen und Einblicke zu bieten oder sogar vorherzusagen, wie das physische Gegenstück reagieren oder sich verhalten wird. Twins nutzen in der Regel mehrere Datensätze, um eine vollständige Darstellung des physischen Gegenstücks zu erstellen.

Dazu gehören oft auch Daten von Geschäftssystemen und Sensordaten, sodass Digital Twins das physische Gegenstück und seine Umgebung wirklich widerspiegeln. Mit höherer Qualität und vielfältigen Datenströmen steigt die Genauigkeit und Komplexität eines Digital Twins. Darüber hinaus werden durch die Zusammenführung unterschiedlicher und bisher getrennter Datensätze neue Erkenntnisse und Möglichkeiten erschlossen.

Vorteile des Digital Twin

Einer der Vorteile von Digital Twins ist die Möglichkeit, dass ein einzelner Twin von verschiedenen Rollen und Anwendungen genutzt werden kann. Mit diesen unterschiedlichen "Linsen" können neue (und zusätzliche) Werte aufgedeckt werden. Zum Beispiel könnte ein Digital Twin, der über Augmented Reality bereitgestellt wird, einen Servicetechniker bei einer Reparatur unterstützen und derselbe Digital Twin könnte auch die Qualitätssicherungsverfahren verbessern. Da der Twin über eine einzige Datenquelle verfügt - die aus dem grundlegenden Digital Thread generiert wird - können Benutzer auf die genauesten und aktuellsten Informationen zugreifen.

Die Zukunft von Digital Twin und Digital Thread

Die Möglichkeiten dieser beiden Technologien (sowohl einzeln als auch kombiniert) sind grenzenlos. Je mehr Industrieunternehmen den Digitalen Faden und den Digital Twin implementieren, desto mehr Möglichkeiten eröffnen sich, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Die Integration von Augmented Reality in diese beiden Technologien ist eine aufstrebende Methode, um Werte zu realisieren. Da sich diese Technologie in Fabriken und anderen industriellen Anwendungen immer mehr durchsetzt, bietet sie die "Linse", durch die Arbeiter schnell und effektiv Informationen im Kontext des Digital Thread und/oder des Digital Twin sehen.

Einer der wichtigsten Schritte, wenn Führungskräfte diese Konzepte für ihre Organisation in Betracht ziehen, ist die Festlegung eines wirkungsvollen Startpunkts - ein Projekt, das überschaubar zu implementieren ist und einen erheblichen Wert liefert.

Weitere Informationen über den Einstieg in eine Digital Twin-Strategie finden Sie in unserem Whitepaper, Digital Twin: A Primer for the Industry Enterprise

Tags:
  • Augmented Reality
  • Industrial Internet of Things
  • Digital Transformation
  • Digital Twin
  • Industry 4

Der Autor

Nancy White Nancy White ist eine Content-Marketing-Strategin für das Corporate Brand Team bei PTC. Als Journalistin, die zur Content Marketerin wurde, hat sie einen vielfältigen schriftstellerischen Hintergrund - von Fortune-500-Unternehmen bis hin zu Gemeindezeitungen -, der sich über mehr als ein Jahrzehnt erstreckt.