Webinar zum Auftakt

Seien Sie dabei, um sich am 15. Mai über die neuesten Updates in Creo 11 und Creo+ zu informieren

Jetzt registrieren

In Kürze in Creo verfügbar!

Creo 11 unterstützt Sie bei der Produktentwicklung

Neu in Creo

null

PTC ist stolz darauf, mit Creo 11 die neueste Version unseres preisgekrönten, leistungsstarken und trotzdem benutzerfreundlichen CAD-Systems vorstellen zu dürfen. Creo ermöglicht die Erstellung optimaler Konstruktionen in kürzerer Zeit. Es bietet umfassende Verbesserungen für Elektrifizierung, Verbundwerkstoff, modellbasierte Definition (MBD), simulationsgesteuerte Konstruktion und die moderne Fertigung.

Creo vereinfacht Ihre Workflows und bietet eine ununterbrochene Konstruktionskette, ohne dass Exporte und Importe erforderlich sind. Wenn sich Ihre Konstruktionsanforderungen ändern, können Sie Ihr Modell problemlos an die neuen Bedingungen anpassen.

Creo 11 ist besser als je zuvor – mit hochinteressanten Verbesserungen an Tools, die Sie jeden Tag benutzen.

Webinar am 15. Mai: Optimieren Sie Ihre Designs mit Creo 11 und Creo+

Seien Sie am 15. Mai dabei, um mehr über die spannenden Neuerungen in Creo zu erfahren. Bei diesem virtuellen Launch-Event, das von Paul Sagar, Vice President of CAD Product Management, moderiert wird, erfahren Sie anhand exklusiver First-Look-Demonstrationen mehr über die Verbesserungen in Creo 11.

  • Verbesserungen bei Benutzerfreundlichkeit und Produktivität für den Arbeitsalltag
  • Verbesserungen bei der Elektrifizierung
  • Verbesserte Konstruktion und Fertigung mit Verbundwerkstoffen
  • Erweiterte Tools für modellbasierte Definition (MBD)
  • Verbesserungen bei simulationsgesteuertem und generativem Design
  • Erweiterte Fertigungs-Tools

Außerdem informieren wir Sie über das SaaS-Angebot von PTC, Creo+, das neben der Leistung und den bewährten Funktionen von Creo Cloud-basierte Tools für Zusammenarbeit und Lizenzverwaltung bietet.

Mit Creo liefern Sie optimale Konstruktionen in kürzerer Zeit.

Außerordentliche Benutzerfreundlichkeit und Produktivität

Mit jeder Version bietet Creo neue Verbesserungen, mit denen Konstruktionsingenieure Tag für Tag produktiver werden.

Creo unterstützt jetzt Multikörper-Konzepte für Konstruktionen mit mehreren Blech- und regulären Körpern, sodass Sie Blechteile besser im Kontext konstruieren können.

Darüber hinaus können Sie jetzt mit der Schrumpfverpackungsfunktion Volumenkörper aus Teilen einer Baugruppe in ein einzelnes Multikörper-Bauteil übertragen, was die Arbeit mit komplexen Konstruktionen einfacher und schneller macht.

Creo bietet eine erweiterte Funktion für das Gehäusevolumen, mit der Sie den minimalen Begrenzungsrahmen Ihres Teils oder Ihrer Baugruppe für die Verpackungsoptimierung optimieren und berechnen können.

Neue Merkmale und Funktionen

Die aktualisierten Creo Funktionen umfassen innovative CAD-Tools für die Konstruktion mit Verbundwerkstoffen, die Durchführung von Echtzeitsimulationen und die Rationalisierung der Fertigung. Creo baut zudem die Elektrifizierungs- und modellbasierten Definitionsfunktionen weiter aus.

Elektrifizierung

Creo verfügt über verbesserte Funktionen für die Verkabelung und ECAD-MCAD-Zusammenarbeit für Ihre Schaltkreis- und Verkabelungs-Designs.

Die Verkabelungswerkzeuge für die Manipulation von Positionen wurden verbessert. Positionen können jetzt tangential zu jeder Achse des Koordinatensystems platziert werden, und das Werkzeug „Positionen entfernen“ wurde komplett überarbeitet, um die Verwendung zu erleichtern. Die Platzierung von benutzerdefinierten Komponenten und Spleißen wurde verbessert, und die Kabelbaumeinstellungen können jetzt während der Verlegung geändert werden. Darüber hinaus wurde der Verkabelungsbaum aktualisiert, um eine bessere Sichtbarkeit der Kabelbaumstruktur und der Verkabelungselemente zu gewährleisten.

Die ECAD-Funktionen wurden ebenfalls um Transparenzsteuerung erweitert, um die Sichtbarkeit von Leiterplattenstapeln und überlappenden ECAD-Schichten zu verbessern.

Verbundwerkstoffe

Konstruktionsingenieure setzen Verbundwerkstoffe in mehr Produkten als je zuvor ein. Creo 11 erweitert kontinuierlich die Funktionen für die Konstruktion, Simulation und Fertigung von Verbundwerkstoffen. Creo bietet erweiterte Funktionen für Übergänge, Laminatschnitte und Drapierungssimulationen. Sie können sogar zonenbasierte Konstruktion verwenden, um Schichten aus Zonen zu definieren und automatisch zu erstellen. Die Fertigung wurde durch erweiterte Schichtbegrenzungen, Kern-Sampling und die Möglichkeit zum Export in führende Laserprojektionssysteme verbessert.

Modellbasierte Definition

Creo gibt Ihnen jetzt noch leistungsstärkere Werkzeuge für die modellbasierte Definition an die Hand, die mit weniger Aufwand für mehr Klarheit sorgen. Jetzt können Sie Ihre Konstruktionsdaten unkompliziert in einfachen Tabellen organisieren, die von Menschen und Maschinen gelesen werden können – mit benutzerdefiniertem Text, Parameterbeschriftungen und semantischen Referenzen.

Das Erstellen von MBD-Anmerkungen für zylindrische Features ist schneller, und semantische Abfragen sind jetzt für Vererbungsmodelle verfügbar. GD&T Advisor wurde aktualisiert und unterstützt nun die Norm ISO 22081 für allgemeine Toleranzen, vereinfachte Bohrungsbeschriftungen und erweiterte Definitionen für Platten- und Nut-Features.

Simulation

Creo enthält neue simulationsgesteuerte Konstruktionsfunktionen für eine bessere Ideenfindung, Anleitung und Validierung von Konstruktionen. Das preisgekrönte generative Design von Creo wurde durch Einschränkungen der minimalen KE-Größe, Lagerlastunterstützung und planare Symmetrie verbessert.

Creo Simulation Live bietet jetzt konjugierte Wärmeübertragung, um die Wärmeübertragung zwischen Volumengeometrie und Fluidkörpern zu ermöglichen, sowie erweiterte Ergebnisse für alle Arten von CSL-Studien. Darüber hinaus bietet Creo Ansys Simulation eine transiente Strukturanalyse, mit der das dynamische Verhalten einer Struktur mit einer zeitabhängigen Last bestimmt wird.

Fertigung

Wie immer bietet Creo Verbesserungen für additive und subtraktive Fertigung. Für die additive Fertigung ist es jetzt möglich, zwei oder mehr Gitter mit unterschiedlichen Zelltypen auf einer einzigen kontinuierlichen Gitterstruktur zu verbinden und die Porengrößensteuerung für stochastische Gitter anzupassen. Darüber hinaus bietet Creo erweiterte Exportoptionen für 3MF STL.

Für die subtraktive Fertigung bietet Hochgeschwindigkeitsfräsen jetzt 4-Achsen-Rotationsfräsen sowie Verbesserungen bei der Leitkurvenbearbeitung. Die Benutzeroberfläche für das 4-Achsen-Bereichsdrehen wurde ebenfalls verbessert.

Creo+ verbindet die Leistung und die bewährten Funktion von Creo als SaaS-Produkt.

Creo+ bietet neben sämtlichen Funktionen von Creo 11 Cloud-fähige Tools für Zusammenarbeit sowie Lizenzverwaltung und -bereitstellung.

Creo+ umfasst Collaboration-Tools, mit denen mehrere Team-Mitglieder Teileentwürfe prüfen, erkunden und editieren können – in Echtzeit. Die Zusammenarbeit ist jetzt einfacher zu verwenden und unterstützt Mechanismus-Baugruppen.

Creo+ bietet Cloud-basierte Desktop-Tools für Lizenzverwaltung, Bereitstellung und Telemetriedienste, inklusive einem Entwicklungsnotizbuch. Sie können sogar die Netzwerkkonnektivität überwachen und Feedback dazu geben. Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit beim Definieren von Verknüpfungen und beim Starten von Creo+.