• Modellbasierte Definition

Modellbasierte Definition

Versehen Sie 3D-Modelle in Creo mit Bemaßungen und Anmerkungen. Steigern Sie die Zusammenarbeit innerhalb der Organisation mit einer zentralen, zuverlässigen Datenquelle für technische Entwicklung, Fertigung, Qualitätssicherung und Lieferanten.

Was ist die modellbasierte Definition (MBD)?

double-dash
small-dots
mbd-1

Die modellbasierte Definition ist ein Ansatz für die Erstellung von 3D-Modellen, damit diese zuverlässig alle Daten enthalten, die zum Definieren eines Produkts benötigt werden. Mit MBD wird das Modell zur Quellautorität, die die Grundlage für alle Entwicklungsaktivitäten bildet. Dieses Modell kann nachgeschaltet von Zulieferern sowie organisationsübergreifend innerhalb eines Unternehmens verwendet werden.

Warum MBD?

double-dash

Seit vielen Jahren nutzen Ingenieure 2D-Zeichnungen, um Fertigungsinformationen für ein Produkt bereitzustellen – auch wenn sie ihre Modelle in 3D entwickeln. Mithilfe der Methoden der modellbasierten Definition können Ingenieure Produktdaten nun direkt in die 3D-Modelle einbetten, sodass eine zuverlässige und allgemein gültige Datenquelle für das gesamte erweiterte Team entsteht, die Fehler vermeidet und jedem Zeit spart.

small-dots
mbd-2

Expertenmeinungen

Der Einführung der modellbasierten Definition steht ein Hindernis entgegen: die derzeit verfügbaren Tools. Sehen Sie sich an, was Jennifer Herron, die Gründerin und CEO von Action Engineering sowie Autorin des Buches „Re-use Your CAD: The Model-Based CAD Handbook“ sonst noch zu sagen hatte.

Die Vorteile von Creo GD&T Advisor

Mit GD&T Advisor Plus können Sie die präzisen Teile Ihrer vorhandenen GD&T Anmerkungen wiederverwenden und zugleich eventuell darin enthaltene Fehler hervorheben und Empfehlungen für deren Lösung geben.