Wie SaaS-Lösungen Produktentwicklung in Produktinnovation verwandeln

Verfasst von: Will Hastings
  • 9/23/2020
  • Lesestoff : 6 min
cloud-technology-featured

Unternehmen nutzen zunehmend die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ihrer Produktentwicklungssoftware. Software für computergestütztes Design (CAD), Produktdatenmanagement (PDM) und Product Lifecycle Management (PLM) werden inzwischen jeweils als Vor-Ort-, Cloud- und SaaS-Lösungen angeboten.

Geringere Kosten sind nicht der einzige Vorteil von SaaS-Lösungen

Während allgemein bekannt ist, wie SaaS- und cloudbasierte Lösungen die IT-Kosten eines Unternehmens senken können (laut dieser IDC-Studie werden die Gesamtbetriebskosten um bis zu 64% gesenkt), erkennen bislang nur wenige, wie ein echtes SaaS-Angebot für Produktentwicklung aufgrund seiner Architektur die Zusammenarbeit verbessert und gleichzeitig zu innovativeren Produkten führt.

SaaS-Produktentwicklungstools vereinfachen die Kommunikation

Bei der Nutzung vieler traditioneller Programme zur Entwicklung neuer Produkte (New Product Development, NPD) wird mehr Zeit damit verbracht, den Informationsstand aller Beteiligten nach einer Designänderung in Einklang zu bringen, als neue Ideen zu entwickeln oder zu testen. Tatsächlich wurde geschätzt, dass Designer und Ingenieure gerade einmal 47% ihrer Zeit mit der eigentlichen Produktentwicklung verbringen. Die restlichen 53% verbringen sie mit dem Warten auf, der Suche nach oder der Neuerstellung von Daten, dem Warten auf Entwürfe von anderen, oder aber in unproduktiven Besprechungen.

Bei traditionellen NPD-Programmen erhöht sich durch die Erhöhung der Geschwindigkeit, mit der die Entwürfe aktualisiert werden, die Häufigkeit, mit der das erweiterte Team auf den neuesten Stand gebracht werden muss – oft durch den Versand von Kopien per E-Mail. Bei diesem Ansatz ist bei jeder Änderung die Herstellung eines einheitlichen Kenntnisstandes über Funktionen und Organisationen hinweg willkürlich und zeitaufwändig, aber die Alternative – das Arbeiten mit einer veralteten Version – kann katastrophale Folgen haben. Infolgedessen wird die Gelegenheit zur Innovation durch die Last der Kommunikation erschwert. Diese "Kommunikationslast" ist ein klares Zeichen dafür, dass Ihr Innovationssystem gegen Sie arbeitet, nicht mit Ihnen.

Mit SaaS-Lösungen arbeiten alle Beteiligten mit der aktuellsten Version

Mit SaaS-Produktentwicklungswerkzeugen wie Onshape wechseln NPD-Teams von einem dateibasierten System zu einem Datenbanksystem. Der Vorteil: Keine Check-in- oder Check-out-Operationen oder veraltete Kopien, die im System herumgeistern. Stattdessen verlassen sich alle Benutzer auf eine einzige Quelle der Wahrheit. Die Design-Informationen werden in einer zentralen Datenbank gespeichert, und Projektbeteiligte mit entsprechenden Zugriffsrechten können Design-Änderungen sehen, während sie durchgeführt werden. Aktualisierungen kommen somit in Echtzeit bei anderen Nutzern an.

Mit diesem Ansatz können heterogene Teams, deren Mitglieder verschiedene Rollen ausüben und verschiedenen Organisationen angehören, parallel mit dem leitenden Designteam arbeiten und auf Probleme reagieren, sobald diese auftreten. Darüber hinaus können alle, die es betrifft, sicher sein, dass ihre Entscheidungen auf dem jeweils aktuellsten Entwurf basieren. Die Verwendung eines solchen SaaS-Produktentwicklungsansatzes zur Synchronisierung von Arbeitsabläufen über die Architektur des Systems reduziert den Arbeitsaufwand, beschleunigt NPD-Programme und ermöglicht es Teams, sich mehr auf die Produktinnovation und weniger auf die Designkonsolidierung zu konzentrieren.

SaaS-Produktentwicklungstools ermöglichen die Zusammenarbeit in Echtzeit

Dieselbe Datenbankarchitektur von SaaS-Produktentwicklungswerkzeugen, die ohne Dateien auskommt und die Kommunikation von Designdaten in Echtzeit gewährleistet, ermöglicht auch die transformatorische Design-Zusammenarbeit in Echtzeit. Mit Onshape können beispielsweise mehrere Benutzer gleichzeitig Designdaten bearbeiten. Diese Funktion erlaubt es, ganze Design-Prüfungen mit funktionsübergreifenden und sogar organisationsübergreifenden Teams virtuell durchzuführen. Benutzern kann dabei der Zugriff auf Anmerkungen oder die Bearbeitung derselben gemeinsamen Ansicht des Produkts gewährt werden. Wenn räumliche Konzepte, die sonst verbal ausgedrückt würden, visuell ausgetauscht werden können, können komplexe Ideen ebenso schneller entstehen wie kreative Lösungen.

Die Technologie, die das ermöglicht, ist grundlegend für die Onshape-Architektur. Sie kann immer genutzt werden, wenn jemand auf Designdaten zugreift. Die Nutzung dieser Funktionalität zur täglichen Innovationsförderung wird so zu einem festen Bestandteil des Arbeitsablaufs.

SaaS-Produktentwicklungstools ermöglichen mobile Innovation

Dadurch, dass NPD-Akteuren SaaS-Produktentwicklungstools zur Verfügung stehen, auf die sie fast überall und mit jedem Gerät zugreifen können, werden diese in die Lage versetzt, auch außerhalb des Arbeitsplatzes innovativ zu sein. In dieser Hinsicht ist die "Design anywhere"-Fähigkeit von Lösungen wie Onshape mehr als nur eine Funktion, mit der effizient denkende Ingenieure die Wartezeit am Flughafen nutzen können. Sie ist eine Chance, eine neue Produktentwicklungskultur zu fördern.

Dieser spezifische Vorteil der SaaS-Technologie hat mit der COVID-19-Pandemie, die viele Mitarbeiter ins Home Office zwingt, noch mehr an Bedeutung gewonnen. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass eine mobile, flexible Belegschaft nicht nur in unserer aktuellen Krise von Vorteil ist. Die Anpassungen, die Unternehmen vornehmen, um jetzt das Arbeiten von zu Hause aus zu ermöglichen, werden sich langfristig auszahlen.

So ergab beispielsweise eine kürzlich durchgeführte Studie der IWG Global Workforce, dass 85% der Unternehmen infolge der gestiegenen Flexibilität Produktivitätssteigerungen verzeichnen. Dieselbe Studie ergab auch, dass 80% der Teilnehmer bei zwei ähnlichen Beschäftigungsangeboten das Angebot ablehnen würden, das keine flexible Arbeit vorsieht. Durch die Flexibilisierung ihres technischen Personals mit Hilfe von SaaS-Produktentwicklungstools steigern Unternehmen also nicht nur die Produktivität zum Zeitpunkt Null, sondern positionieren sich auch, um in einem stark wettbewerbsorientierten Umfeld die besten Talente anzuziehen.

Fazit

Der Umstieg auf SaaS-Software hat viele Vorteile. Diejenigen, die sich unmittelbar in der Bilanz niederschlagen, erhalten oft die größte Aufmerksamkeit. Unternehmen, die sich für die SaaS-Produktentwicklung entschieden haben, erkennen jedoch schnell das Potenzial für mehr Innovation, und Tools wie Onshape werden weitreichendere und langfristigere Auswirkungen auf ihren Erfolg haben.

Tags:
  • SaaS
  • CAD
  • PLM

Der Autor

Will Hastings Will Hastings ist Research Analyst Manager im Corporate Marketing Team von PTC und bietet Thought Leadership zu Technologien, Trends, Märkten und anderen Themen. Zuvor war Will Hastings als leitender Analyst für die ARC Advisory Group tätig, wo er Forschungsarbeiten im Bereich PLM und additive Fertigung durchführte. Vor seiner Tätigkeit für die ARC Advisory Group war Will als leitender mechanischer Konstruktionsingenieur für Produktentwicklungsprogramme bei Sensata Technologies beschäftigt.