Zurück 1 2 3 4 5 6 7 . . . Letzte

Ihr Start mit Industrial Augmented Reality

Praktische Richtlinien für die Planung, Durchführung und den Erfolg von AR-Projekten

Mit Augmented Reality (AR) können Industrieunternehmen herkömmliche Schulungsmaterialien und Richtlinien für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter durch effektivere, immersive Erlebnisse ersetzen. Weltweit agieren immer mehr Unternehmen dank AR intelligenter, schneller und effizienter – insbesondere, wenn sie in mehreren Regionen tätig sind.
Schätzungen von IDC zufolge belaufen sich die Ausgaben von Unternehmen für Hardware, Software und Services in Verbindung mit AR im Jahr 2019 auf rund 17,5 Milliarden Euro.1.
Die Implementierung einer AR-Lösung setzt eine sorgfältige Planung voraus: Zunächst muss ermittelt werden, welche Technologie die Anforderungen am besten erfüllt und wie diese Technologie an die bestehenden Prozesse, Workflows und Systeme angepasst werden soll. Im Verhältnis zu anderen innovativen Betriebstechnologien zeichnen sich AR-Lösungen durch eine sehr viel schnellere Amortisation aus, die je nach Lösung zudem schon mit geringfügigen Programmierkenntnissen erreicht werden kann. Wie bei jeder Industrietechnologie ist jedoch auch bei AR eine sorgfältige Implementierung die Voraussetzung für eine erfolgreiche Akzeptanz seitens der Benutzer. In diesem White Paper werden die wichtigsten Schritte zur Einführung einer AR-Lösung – vom Proof of Concept und funktionalen Pilotprogramm bis zur vollständig bereitgestellten, skalierbaren Lösung – vorgestellt und erläutert, um Verantwortlichen die ersten Schritte mit AR-Industrielösungen zu erleichtern und eine optimale Rentabilität zu ermöglichen.

Schritt 1:

Business Case bestimmen

Unternehmen, die bereits eine AR-Lösung implementiert haben, profitieren in verschiedenen Geschäftsbereichen wie Schulung, Fertigung, Service, Vertrieb und Marketing nachweislich von einer höheren Rentabilität. Zunehmende Zahlen von pensionierten Arbeitnehmern sowie ineffiziente und kostspielige Aktualisierungen von Schulungsunterlagen und Servicedokumentationen sind häufige Herausforderungen, unter denen die Mitarbeitereffizienz leidet. Mit Funktionen wie persönlicher Remote-Anleitung, virtuellen Demonstrationen mit maßstabsgetreuen Produktvisualisierungen und Schrittfür-Schritt-Anweisungen können AR-Lösungen zur Bewältigung dieser und vieler anderer Herausforderungen beitragen, wenn sie angemessen implementiert werden.

Zunächst sollten Sie wissen, wie Ihr Unternehmen am meisten von AR profitieren kann. Dazu müssen Sie die wichtigsten Problembereiche ermitteln.
1. IDC. How Augmented Reality Drives Real-World Gains in Services, Training, Sales and Marketing, and Manufacturing (Konkrete Vorteile durch Augmented Reality bei Services, Schulung, Vertrieb, Marketing und Fertigung)