Podcast: „Speaking of Service“

Hören Sie sich unseren „Speaking of Service“-Podcast an, in dem Experten ihre Erfahrungen mit dem IIoT einbringen und verschiedene Aspekte im Bereich Service diskutieren. Im Laufe der Serie befassen wir uns mit einigen der wichtigsten Möglichkeiten zur Maximierung des Service und der Wertschöpfung Ihres Unternehmens durch das IIoT, einschließlich der Notwendigkeit einer Remotezustandsüberwachung, Predictive Maintenance und vielem mehr.

Jetzt Episode 30 anhören

Episode 30: Auswirkungen von KI [oder in Wirklichkeit verbessertem maschinellen Lernen] in einer IoT-Umgebung

KI ist zu einem Schlagwort geworden, das tagtäglich in einer Vielzahl von Kontexten verwendet wird. Wie sieht es aber aus, wenn es um Serviceorganistionen geht - ist KI wirklich nur erweitertes maschinelles Lernen? Wir haben einen Experten auf diesem Gebiet hinzugezogen, James Penney, Chief Technology Officer bei Device Authority, um seine Erfahrungen mit uns zu teilen und uns einen Überblick darüber zu geben, wo KI und maschinelles Lernen heute stehen.

Zentrale Fragen:

  • Welches Verhältnis besteht zwischen KI und maschinellem Lernen in einer IoT-Umgebung?
  • Wie werden durch die kontinuierliche Validierung und Autorisierung von angeschlossenen Geräten Daten für Plattformen und Prozesse bereitgestellt?
  • Wie wird die Sicherheit aus der Design- und aus der Implementierungsperspektive priorisiert?

Teilnehmer in dieser Episode

   Anthony Moffa Headshot 750X500

 

Unser Gastgeber: Anthony Moffa
Senior Director, SCP Sales and Strategic Initiatives

 James Penney Headshot 750X500

 

Unser Gast: James Penny
Chief Technology Officer, Device Authority

Speaking of Service-Episoden

  • Episode 34: You can't improve what you cannot measure. Harpak Ulma´s recipe for success! (airing September 11th) 

    Understanding the performance of equipment is key to the success of every manufacturer irrespective of industry, size or location. If machine runs at 1-10% greater efficiency that equates to 10s of millions of dollars over the course of just one year. The crux is how to identify where those efficiencies can be made. In this episode, we speak with Alexander Ouellet from Harpak Ulma, a company that excels in product to pallet automated packaging machine systems for food, medical, pet food and industrial products in North America. We delve into Alexander´s work and how measuring data has been the recipe for success with their customers.

    Key Questions:

    • What is the value of IoT for Harpak Ulma?
    • What is the impact of improving efficiency say by 8% or a dollar profit per product?
    • How does regulations and compliance affect what the teams do at Harpak Ulma?
    • What does the future look like?
  • Episode 33: Re-Evaluating Service in the Digital World (airing July 7th)

    It´s no mean feat to elevate your field service game, especially when revenue, profit and stakeholder ownership is at stake. Today, we will dive deep into the world of field service excellence, machine wellness, and customer value. We´ll explore transformative mindsets, practical strategies, and real-life examples that empower field service professionals in our ever-evolving marketplace.

    Key Questions:

    • What is PTC´s expanded view of service with the ServiceMax acquisition?
    • How are we navigating the service landscape and what value add does that give our customers?
    • Fueling service excellence, why is this expanded view necessary for our customers?
    • How does this set customers up for the future?
  • Episode 32: Proving How Smart Rubber Can Really Meet the Road (airing June 12th)

    What do bicycles, motorcycles, tractors, agricultural machinery, cars, trucks, and airplanes all have in common? Among other things, the tire continues to be the only component that contacts the ground. And while tires only move things from point A to B, they also play a critical role in many areas. Did you ever consider how smart these tires could and really should be, considering the critical role they play in safety and fuel efficiency? Today, we speak with two experts in the field: Kamakshya Prusti and Abhinav Deep Saxena from Bosch Software and Digital Solutions, who will explain why we must make ourselves familiar with the huge potential there is for the tire of the future that is right on our doorstep.

    Key Questions:

    • What makes the tire such a vital vehicle component?
    • What is the one thing that lidar, radar, and computer vision can’t replace in enhancing vehicle autonomy?
    • What are some things that can limit unit- or system-level performance tests and leveraging tools like Highly Accelerated Life Testing (HALT)?
  • Episode 31: How FUJIFILM Sonosite Is Paving the Way With Its Security Paradigm

    How do we go back and uplift our security environments that are already operational with products that are already out in the market? There is an opportunity to use existing integration with PTC´s ThingWorx, as an example, which can be expanded by taking into account the initial product design all the way through to servicing products in the field. The digital and physical worlds are a closed loop and that's pretty powerful! Today, we welcome Harald Fiedler, Director of Integrated Product Quality and Cybersecurity at FUJIFILM Sonosite, to tell us about its journey and how it raised the security bar.

    Key Questions:

    • Which type of customer is more likely to have security and privacy as a first thought?
    • Why was partnering with PTC and Device Authority the right decision for FUJIFILM Sonosite?
    • Why build an IoT infrastructure when it can be purchased commercially?
  • Episode 30: Auswirkungen von KI [oder in Wirklichkeit verbessertem maschinellen Lernen] in einer IoT-Umgebung

    KI ist zu einem Schlagwort geworden, das tagtäglich in einer Vielzahl von Kontexten verwendet wird. Wie sieht es aber aus, wenn es um Serviceorganistionen geht - ist KI wirklich nur erweitertes maschinelles Lernen? Wir haben einen Experten auf diesem Gebiet hinzugezogen, James Penney, Chief Technology Officer bei Device Authority, um seine Erfahrungen mit uns zu teilen und uns einen Überblick darüber zu geben, wo KI und maschinelles Lernen heute stehen.

    Zentrale Fragen:

    Welches Verhältnis besteht zwischen KI und maschinellem Lernen in einer IoT-Umgebung?
    Wie werden durch die kontinuierliche Validierung und Autorisierung von angeschlossenen Geräten Daten für Plattformen und Prozesse bereitgestellt?
    Wie wird die Sicherheit aus der Design- und aus der Implementierungsperspektive priorisiert?

    Jetzt anhören

  • Folge 29: Der Trend zur Sicherheit in Serviceorganisationen

    Serviceorganisationen im Außendienst überwachen die Geräte im Einsatz ständig und achten auf sie. Daher sehen wir die Sicherheit zunehmend als Kernfunktion in unseren Produkten und nicht als notwendiges Übel. Bei PTC investieren wir in das Thema Sicherheit. Heute sprechen wir mit unserem Partner Tyler Gannon, Vice President Product Marketing and Strategic Alliances, IoT/OT Security bei Device Authority, über den gesamten Bereich der Sicherheit und darüber, wie Device Authority die Sicherheit im Hinblick auf seine Kunden sieht.

    Zentrale Fragen:

    Wofür steht TLS?
    Warum schenken Serviceorganisationen im Außendienst der Sicherheit mehr Aufmerksamkeit?
    Inwiefern stellt die Verbindung von Geräten mit dem Internet sowohl eine Chance als auch eine Gefahr dar?

    Jetzt anhören

  • Folge 28: Hürden bei der Skalierung der digitalen Transformation in Außendienst-Organisationen

    Wir haben eine Reihe von LiveWorx-Teilnehmern gebeten, die Hindernisse zu beschreiben, mit denen Außendienstorganisationen bei der Skalierung ihrer digitalen Transformationsprojekte konfrontiert sind, z. B. Sicherheit, alternde Belegschaft und mehr. Hören Sie sich die Perspektiven von Chris Wolff an, wenn sie sich mit Anthony Moffa zusammensetzt. Hören Sie von Teilnehmern von bioMérieux, Bell and Howell und Harpak Ulma.

    Zentrale Fragen:

    Wie kann die Implementierung eines IoT-Programms Geld sparen und Unternehmen verbessern?
    Was ist ein " Bad Actor "?
    Wie hoch ist die Priorität der Sicherheit?

    Jetzt anhören

  • Folge 27: Drei Themen, die den Außendienst im Jahr 2024 verändern

    Da sich der Markt weiter entwickelt, müssen Außendienstorganisationen weiterhin in fortschrittlichere Lösungen investieren, die mit größerer Autonomie agieren können, um die Produktivität zu verbessern. In dieser Folge sprechen wir mit der führenden Expertin Kate Leggett von Forrester darüber, was von Service-Innovationen und der Marktentwicklung im Jahr 2024 zu erwarten ist. Kate Leggett geht auch der Frage nach, warum Unternehmen einen besseren Zugang zu mehr Daten aus dem Außendienst benötigen, die problemlos mit anderen Unternehmenssystemen ausgetauscht werden können. Außerdem geht sie auf die verstärkte Nutzung von Technologien für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ein, um zukünftige Probleme vorherzusagen und aus der Ferne zu lösen und gleichzeitig die Erfahrung der Kunden zu verbessern.

    Zentrale Fragen:

    Inwiefern ist der Außendienst eine Fortsetzung der CRM-Maßnahmen?
    Wie können Außendienstorganisationen ihren Umsatz steigern?
    Warum sind Schulungen und Weiterbildungen für Außendiensttechniker so wichtig?

    Jetzt anhören

  • Folge 26: Steigerung des Servicewertes durch digitale Transformation

    Wir haben eine Reihe von LiveWorx-Teilnehmern gefragt, welchen wertorientierten Service ihre Unternehmen derzeit erhalten oder in den nächsten 12 bis 24 Monaten für ihre digitalen Transformationsprojekte erwarten. Hören Sie sich an, wie Chris Wolff und Anthony Moffa über dieses Thema diskutieren, insbesondere darüber, wie man den Wert von Dienstleistungen steigern kann und wie unsere LiveWorx-Teilnehmer von bioMérieux, Bell and Howell und Harpak Ulma geantwortet haben.

    Zentrale Fragen:

    Auf welche Weise entwickeln sich Außendienstorganisationen?
    Wie kann die digitale Transformation neue Umsatz- und Geschäftsmodelle für Unternehmen bringen?
    Wie kann die Variabilität bei Serviceeinsätzen reduziert werden?

    Episode anhören

    Lesen Sie Anthony's Perspektive über den Wert der digitalen Transformation für den Außendienst

  • Folge 25: Die Rolle von Predictive Maintenance in Serviceorganisationen

    Ungeplante Ausfallzeiten sind der Feind eines effizienten Service, und wenn Techniker gezwungen sind, zu reagieren statt vorherzusagen, sind die daraus resultierenden Dienstleistungen teuer, ineffizient und auf Dauer nicht tragbar und schaden potenziell den Kundenbeziehungen. Daher muss die vorausschauende IOT-Wartung für alle Serviceorganisationen im Außendienst und das gesamte Ökosystem an erster Stelle stehen. In dieser Folge spricht Mohan Gatta mit Chris MacDonald über die Notwendigkeit von Predictive Maintenance im Außendienst, über seine Erfahrungen mit Kunden und darüber, wie diese Erkenntnisse wiederum anderen Kunden zu größeren Gewinnen verhelfen können.

    Jetzt anhören

  • Episode 24: Befindet sich die Außendienstorganisation wirklich an einem wichtigen Wendepunkt?

    Die Welt der Dienstleistungen ist aufregender denn je, denn fortschrittliche Funktionen wie Fernlösungen finden bei den Unternehmen immer mehr Anklang. Der Knackpunkt ist jedoch, dass viele Branchen immer noch auf hausgemachte Technologie setzen. Jetzt kommt es darauf an, dass die Unternehmen die aufkommenden KI-Funktionen nutzen, um von den Vorteilen intelligenter Lösungen zu profitieren, insbesondere bei der Vorhersage von Problemen, dem Verstehen von Mustern und mehr. Begleiten Sie den führenden Außendienstforscher John Ragsdale, wenn er dieses Thema der fortschrittlichen Technologie im Service diskutiert.

    Jetzt anhören

  • Episode 23: Außendienstorganisationen tragen zu Nachhaltigkeitsbemühungen bei

    In dieser Folge von Speaking of Service spricht Aly Pinder, Research Vice President, Worldwide Aftermarket Services Strategies, IDC, mit Chris Wolff, VP of Strategic Partnerships bei PTC, über seine Überlegungen, wie Nachhaltigkeit die Welt des Außendienstes unterstützt und den Wert für den Kunden erhöht.

    Außendienstorganisationen haben schon zu Nachhaltigkeitsbemühungen beigetragen, lange bevor Nachhaltigkeit cool war. Neu ist der Blick darauf, wie die Teams vor Ort bessere Entscheidungen treffen können, um den Service zu verbessern und größere Nachhaltigkeitsbemühungen zu unterstützen.

    Schlüsselfragen:

    Wie viel Prozent der Anlagen sind heute vernetzt?
    Welche geografischen Auswirkungen und Initiativen für Nachhaltigkeit wurden in der IDC-Forschung entdeckt?
    Wie wirkt sich das Engagement für Dienstleistungen auf die Generationen aus?

    Jetzt anhören

  • Folge 22: Industriemaschinen für die Verpackung: Bewegung in der IoT Customer Journey & Geschäftsmodell

    In dieser Folge von Speaking of Service sprechen Chris Wolff, VP of Strategic Partnerships bei PTC, und Martina Stefanon, Business Development Manager IMA Digital bei der IMA Group, über die IoT Customer Journey und das Geschäftsmodell der IMA Group - einen hochmodernen Service für vorausschauende Wartung und Echtzeitüberwachung.

    Die IMA Group, ein wichtiger Akteur im IoT-Sektor der Verpackungsindustrie, nutzt die Service-Optimierungslösungen von PTC, um die IoT Customer Journey und das Geschäftsmodell entscheidend zu verändern. Chris spricht mit Martina über ihren visionären Marktplatz für Algorithmen.

    Schlüsselfragen:

    Wie hat die IMA Group ihre Plattform mit ThingWorx aufgebaut?
    Welche Art von Datenplattform nutzt IMA für die Bereitstellung digitaler Dienste?
    Vor welchen Herausforderungen stand IMA bei der Verwirklichung seiner digitalen Vision?

    Jetzt anhören

    Erfahren Sie mehr darüber, wie IMA mit IIoT neue Werte für sich und seine Kunden schafft

  • Episode 21: Ausblick auf das Engagement von PTC im Servicebereich

    In dieser Folge von "Speaking of Service" spricht Chris Wolff, VP of Strategic Partnerships bei PTC, mit Howard Heppelmann, Divisional Vice President des IoT-Geschäfts von PTC, über seine Ansichten zum Servicemarkt und insbesondere über das Engagement von PTC im Bereich Service.

    McKinsey & Company analysierte 30 Branchen und stellte fest, dass die durchschnittliche Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT) für Aftermarket-Services bei 25 % liegt, während die Marge für verkaufte Neugeräte bei 10 % liegt. PTC räumt dem Service Priorität ein und ist bestrebt, den Servicestrategien seiner Kunden einen Mehrwert zu verleihen.

    Schlüsselfragen:

    Wie kann der Service zur Rentabilität eines Unternehmens beitragen?
    Inwiefern ist es für Außendienstorganisationen, die moderne Außendienstlösungen einsetzen, entscheidend, den Einsatz von Ressourcen zu optimieren?
    Was ist das Einzige, was besser ist als die Fernüberwachung, um Servicetechniker besser zu informieren?

    Jetzt anhören

  • Episode 20: Sieben Schlüssel zur Verbesserung des Service mit dem IoT

    Die Zeit für eine Umgestaltung der Dienstleistungen ist jetzt gekommen. Aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage sind die Rentabilität der Dienstleistungen und die Langlebigkeit der Anlagen wichtiger denn je. Führende Unternehmen können ihre ersten Bemühungen ausbauen, die aus den ersten Projekten gewonnenen Erkenntnisse nutzen und einen wiederholbaren Wert schaffen, den sie im Laufe der Zeit steigern können. Diejenigen, die noch nicht damit begonnen haben, sehen sich dagegen wahrscheinlich mit der Konkurrenz von reiferen Unternehmen konfrontiert. Wir sprechen mit Jim Brown, Präsident von Tech-Clarity, der den Servicemarkt erforscht hat, um seine Ansichten über den Außendienst und aktuelle Entwicklungen zu erfahren.

    Jetzt anhören!

  • Episode 19: Der aktuelle Stand des Außendienstes

    Angesichts des derzeitigen wirtschaftlichen Umfelds betrachten die Unternehmen den Außendienst und ihre Tätigkeiten heute völlig anders als noch vor 10-15 Jahren. Der Service ist nicht länger eine Kostenstelle, sondern ein Profitcenter. Hören Sie John Carroll, CEO des Service Council, zu, wie er die aktuelle Phase des Außendienstes sieht, welche Prognosen er für die Zukunft hat und worauf Außendienstorganisationen achten sollten.

    Jetzt anhören!

  • Episode 18: Karl Storz Medical Equipment Connected Service:  Geschwindigkeit, Cybersicherheit und Compliance

    Erstausrüster wie Karl Storz suchen nach Systemen, die ihren Kunden die aktuellsten Software-Updates bieten, die die Betriebszeit, die Compliance und die Cybersicherheit erhöhen. Aber diese Systeme müssen auch eine schnelle Wertschöpfung für die OPs bieten, die sie verwenden. Hören Sie sich an, wie Karl Storz diese Punkte anspricht und wie sie ihre Geräte sicher und auf dem neuesten Stand halten, in dem ständigen Bemühen, die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern.

    Jetzt anhören!

  • Episode 17: Condition Based Maintenance - Was der Industriesektor von Militär und Verteidigung lernen kann

    Condition Based Maintenance Plus (CBM+) ist eine Initiative des US-Verteidigungsministeriums zur Verbesserung der Einsatzbereitschaft einer Vielzahl von militärischen Anlagen - von Flugzeugen bis zu Schiffen. Das Naval Sea Systems Command (NAVSEA) hat erklärt, dass CBM+, wenn es richtig ausgeführt wird, sicherstellt, dass die richtige Wartung zur richtigen Zeit, zu den richtigen Kosten und mit verbesserter Betriebsverfügbarkeit durchgeführt wird. Der Industriesektor kann viele Erkenntnisse nutzen, die Militär und Verteidigung bereits demonstriert haben.

    Jetzt anhören!

  • Folge 16: Strategie für vernetzten Service - Einstieg und schnelle Wertschöpfung!

    Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob Unternehmen ihre Produkte vernetzen sollten. Die Frage ist jetzt, wie schnell sie den gewünschten Wert erreichen können. Heute werden wir darüber sprechen, wie man über die Implementierung nachdenkt und wie man die schnellste Zeit bis zur Wertschöpfung und die niedrigsten Gesamtkosten für den Eigentümer erreicht. Es geht nicht mehr um das Warum? oder das Ob? oder das Wenn? Es geht um das Wie und wie schnell?

    Jetzt anhören!

  • Episode 15: Es braucht ein ganzes Dorf - Ihr Ökosystem ist der Schlüssel zur schnellen Wertschöpfung

    Die Zusammenarbeit mit einem Integrationspartner ist nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Das richtige Ökosystem verkürzt die Time-to-Value Ihres Projekts und kann den damit verbundenen ROI in den richtigen Bereich bringen. Das gilt jedoch nur, wenn Sie mit dem richtigen Partner mit der richtigen Erfahrung und auf organisierte, effektive Weise zusammenarbeiten. Senken Sie Ihre Time-to-Value und Ihre Gesamtbetriebskosten, indem Sie sich vom richtigen Team beraten lassen.

    Jetzt anhören!

    Erfahren Sie mehr darüber, wie IoT im Service zu besseren Geschäftsergebnissen führt

  • Episode 14: Kundenwert und neue Aftermarket-Einnahmen durch Daten: Der Weg von Sani-Matic zur digitalen Transformation in der Fertigungsindustrie

    Sani-Matic liefert Geräte, die für Hersteller in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der biopharmazeutischen Industrie entscheidend sind. Es stellt sicher, dass die Systeme von Charge zu Charge einsatzbereit sind oder für neue Produktläufe freigegeben werden - ohne Kreuzkontamination oder Hygieneprobleme, die sich auf Durchsatz, Kosten und Endproduktqualität auswirken. Erfahren Sie, wie die vernetzten Datenströme des SanitrendTM-Systems den Kundenwert und den Umsatz des Unternehmens im Anschlussmarkt steigern und somit eine echte digitale Transformation in der Fertigungsindustrie ermöglichen.

    Jetzt anhören!

    Erfahren Sie mehr über Sani-Matic und Cloud Security

  • Episode 13: Schnellere Wertschöpfung für eine intelligente Strategie für vernetzte Produkte

    Sie haben den Business Case für eine Strategie für intelligente, vernetzte Produkte, für die Umgestaltung des Außendienstes oder für die Unterstützung einer neuen, digitalen Geschäftsinitiative erstellt. Die Bereitstellung der erforderlichen Leistung erfordert eine kurze "Time to Value", insbesondere in einem Umfeld steigender Zinssätze. Das bedeutet, dass die Implementierung industrieller IOT-Technologien so einfach und schnell wie möglich sein muss und dass die laufenden "Gesamtbetriebskosten" so niedrig wie möglich sein müssen - beides ist notwendig, um den erforderlichen ROI des Programms zu erreichen. Erfahren Sie, wie Aftermarket-Teams intelligente Strategien für vernetzte Produkte entwickeln und diese Ziele heute erreichen, während sie gleichzeitig ihre Gewinnspannen erhöhen und ihre Ressourcen optimal nutzen.

    Jetzt anhören!

    Lora's Blog lesen: Smart connected Products für besseren Produktservice

  • Episode 12: Remoteservice-Management: Der neue Standard zur Steigerung der Kundenzufriedenheit

    Hersteller setzen bei der Bereitstellung von Service-Angeboten verstärkt auf digitale Tools, einschließlich digitaler Kommunikationskanäle und Remoteservice-Funktionen, um die Kosten zu senken, die Produktivität zu steigern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Eine neue Studie von Service Council liefert ein Profil der Auswirkungen der digitalen Transformation in der Fertigung (insbesondere bei den Serviceteams) sowie der Herausforderungen und Vorteile, die sich für Serviceleiter ergeben.  In dieser Folge mit John Carroll, CEO und Gründer von Service Council, und Chis Wolff, VP of Strategic Partnerships, geht es um neue Daten, die aktuelle Trends bei den Einsatzkosten und der Technologieimplementierung dokumentieren, sowie um eine aktuelle Analyse der Erwartungen von Kunden und Unternehmen an das Remoteservice-Management.

    Jetzt anhören!

  • Episode 11: All Hands on Deck – Darum ist Datenqualität für alle wichtig

    Chris Joynt, AI and Analytics Translator, ist wieder bei uns, um über die Verantwortung aller – nicht nur der Datenwissenschaftler und KI-Ingenieure – zu sprechen, wenn es um die Implementierung von KI im großen Maßstab und die Qualität von Daten geht.

    Jetzt anhören!

  • Episode 10: Auf Anhieb erfolgreich: Nutzen Sie Daten, um Service-Calls maximal effektiv zu gestalten

    Chris MacDonald spricht mit Haroon Abbu, Vice President, Digital, Data, and Analytics bei Bell and Howell über den Einsatz von Daten zur Unterstützung von Remote-Service-Calls und zur Fehlersuche vor dem Einsatz von Technikern beim Kunden.

    Jetzt anhören!

  • Episode 9: Digitale Transformation für alle – So können auch kleine Hersteller von der digitalen Transformation ihrer Abläufe profitieren

    Chris MacDonald spricht mit Yuri Hovanski, Associate Professor, Department of Manufacturing Engineering an der BYU, und Nathan Hoyt, Internet of Things Software Developer bei Bell and Howell, über ihre Forschungen und darüber, wie Lehrkräfte und Studenten an der Bringham Young University IoT-Daten und Plattformtechnologie nutzen, um aufzuzeigen, wie kleine Hersteller Lösungen einschließlich Analysen identifizieren, ausführen und implementieren können, um Probleme zu antizipieren, bevor sie auftreten.

    Jetzt anhören!

    Lesen Sie den RTInsights-Leitartikel über integrierte Predictive Analytics: Grundlage für den Schritt zu proaktiver Wartung und neuen Geschäftsmodellen

  • Episode 8: Value-Engineering und der wirtschaftliche Nutzen von Daten

    Chris MacDonald spricht mit Danny Jackson, Digital Transformation Director, und Brian Allred, Global Director, Data Analytics and Digital Technologies bei Autoliv, über die Transformation des Unternehmens und die Bewertung des strategischen Werts von Daten.

    Jetzt anhören!

    Lesen Sie den begleitenden Bericht: Verbesserter Service mit Remotezustandsüberwachung

  • Episode 7: Verbesserung von Behandlungsergebnissen mit vernetzten Daten

    Andy Hay, President and CEO von Sysmex America, spricht über seinen Weg zur digitalen Transformation und darüber, wie das Unternehmen den Fokus auf die Verbesserung der Gesundheitsergebnisse gelegt und gleichzeitig eine Strategie für intelligente, vernetzte Produkte umgesetzt hat.

    Jetzt anhören!

    Sysmex nutzt das Internet of Medical Things (IoMT), um den Markt für Bluttests zu revolutionieren. Erfahren Sie, wie!

  • Episode 6: Remote-Service ohne Abstriche bei der Kundenbindung und der persönlichen Betreuung

    Aly Pinder, Service Innovation and Connected Products Program Director bei IDC, spricht mit Chris Wolff darüber, wie die stärkere Verlagerung des Service auf ein Remote-Modell einen erheblichen Mehrwert in den Bereichen Umsatzwachstum, Kostensenkung und Nachhaltigkeit bietet – und nicht zuletzt eine Verbesserung der Betriebszeit und Leistung für die Kunden.

    Jetzt anhören!

    Lesen Sie den entsprechenden IDC-Bericht: Remote-Service ohne Abstriche bei der Kundenbindung und der persönlichen Betreuung

  • Episode 5: Beim Service geht es darum, Daten am Point-of-Impact einzusetzen

    Chris MacDonald spricht mit Chris Joynt, AI and Analytics Translator, über die Möglichkeiten, die Service-Ereignisse zur umfassenden Transformation von Kundenbeziehungen und zur besseren und langfristigen Erfassung von Expertenwissen für eine intelligente KI-Strategie bieten.

    Jetzt anhören!

    Lernen Sie eine Transformations-Roadmap kennen, über die Unternehmen die KI realisieren können.

  • Episode 4: Von Daten zu Insights – ein schrittweiser Ansatz für intelligente, vernetzte Produkte

    Chris MacDonald spricht mit Billy Milligan, Solutions Development Lead bei Howden, über den intelligenten Ansatz, den Howden verfolgt, um anspruchsvollere Analysen durch die Entwicklung von Prototypen und die Einbindung von Anwendern zu integrieren.

    Jetzt anhören!

    Entdecken Sie, wie Sie Konnektivität und Predictive Analytics für den proaktiven Service bei Produkten im Einsatz nutzen können!

  • Episode 3: Erfolgreiche Initiativen für intelligente, vernetzte Produkte schaffen

    Chris MacDonald, head of AI and Analytics, spricht mit Anthony Moffa, Senior Director of Smart Connected Products bei PTC, darüber, wie man die Hürden zu Beginn oder während der Umsetzung einer erfolgreichen Strategie für intelligente, vernetzte Produkte meistert und wie man die gewonnenen Erkenntnisse nutzt, um Leistung und Ergebnisse zu verbessern.

    Jetzt anhören!

    Erfahren Sie, wie Sie Ihre vernetzten Daten nutzen und gleichzeitig drei wichtige Vorhersagemethoden auf Ihre Service-Strategie anwenden können

  • Episode 2: Der Entwicklungsstand von Programmen für Predictive Maintenance – Mehrwert, Hype und Realität

    John Carroll, CEO und Founder of the Service Council, spricht mit Chris MacDonald über den Stand der Umsetzung und Akzeptanz auf dem Markt. Der Podcast erörtert, ob Predictive-Programme die Erwartungen erfüllen, und wie eine proaktive Analyse wieder auf Kurs gebracht werden kann.

    Jetzt anhören!

    Lesen Sie den Research-Insight-Bericht des Service Councils über den Weg zum Predictive Service.

  • Episode 1: IoT-Daten und deren Mehrwerte – bereits Realität

    Chris MacDonald, Head of AI and Analytics bei PTC, und Joe Biron, General Manager, Strategic Missions Products bei Microsoft, sprechen über die Einführung von Strategien für vernetzte Produkte und darüber, wie Sie den Datenstrom Ihrer vernetzten Produkte und die zugrunde liegenden Datenstrategien nutzen können, um geschäftliche Mehrwerte zu schaffen.

    Jetzt anhören!

    Sehen Sie in diesem ergänzenden Interview den Standpunkt von Chris MacDonald zu Predictive Maintenance an.

speaking-of-service-subscribe-1920x906 speaking-of-service-subscribe-1920x906

Informieren und die komplette Serie abonnieren

Hat Ihnen die Serie gefallen? Sie möchten mehr erfahren? Klicken Sie unten, um die komplette Serie auf Ihrer bevorzugten Streaming-Plattform zu abonnieren und neue Episoden zu erhalten.

Lernen Sie die Gastgeber und Gäste dieser Staffel kennen

  • Haroon Abbu – Vice President, Digital, Data and Analytics, Bell and Howell

    Abbildung Alternativtext

    Haroon Abbu ist ein erfolgreiche Manager mit über 20 Jahren Branchenerfahrung in der Leitung technologiebasierter Unternehmenstransformationen unter Verwendung digitaler Technologien und moderner Datenanalysen. Derzeit leitet er ein Team von Datenwissenschaftlern und Lösungsarchitekten, um die nächste Generation von Analytics-Produkten und Service-Funktionen zu entwickeln, die auf dem Internet der Dinge, dem maschinellen Lernen und modernen Analysen basieren, um die Effizienz der Services und die Monetarisierung von Daten zu optimieren. Er ist regelmäßig als Redner und Diskussionsteilnehmer bei verschiedenen Branchenveranstaltungen zu hören und hat seine Arbeiten in Wirtschaftsmagazinen und Fachzeitschriften veröffentlicht. Gerade hat er sein Buch „Trust: The Winning Formula for Digital Leaders, a Practical Guide for Digital Transformation“ veröffentlicht.

  • Brian Allred – Global Director, Data Analytics and Digital Technologies, Autoliv

    Abbildung Alternativtext

    Brian Allred ist ein globaler Technologieexperte mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von technischen Strategien und datenbasierten Lösungen. In seiner derzeitigen Position ist er für die Datenanalyse und die Digitalisierungstechnologien von Autoliv verantwortlich und konzentriert sich dabei auf Big Data, Datenforschung, Datentransformation, erweiterte Analysen und Business-Intelligence. Brian arbeitet eng mit der Geschäftsleitung zusammen, um strategische Digitalisierungsinitiativen zu verwirklichen, und setzt sich dafür ein, die digitale Transformation voranzutreiben.

  • Chris Wolff – Sales VP, Strategic Partnerships, PTC Americas

    Abbildung Alternativtext

    Chris „Wolffie“ Wolff kam im November 2022 zu PTC, um innerhalb der Vertriebsorganisation von PTC Americas eine Field Alliance-Funktion aufzubauen. Wolffie berichtet an den DVP of Sales und unterstützt zusammen mit den Field Alliance-Managern den Vertrieb von PTC bei der Optimierung und Erweiterung des Kundennutzens, indem sie komplexe Geschäftssysteme betreut.

    Zuvor leitete Wolffie das Office of Global OEM and IOT Partnerships bei Dell Technologies. Dort sorgte sie dafür, dass die Partnerschaften in den Bereichen Technologie, Internet der Dinge, Software, Cloud und Reseller von Dell unkompliziert, planbar und profitabel wurden. Sie leitete das Dell Technologies IOT Go-to-Market Committee zur Zusammenführung von Dell EMC, VMWare und Dells strategisch ausgerichteten Geschäftsbereichen. Sie vertrat Dell OEM in Dells Digital Cities Initiative.

    Wolffie verbrachte 18 Jahre mit dem Aufbau der Präsenz von Dimension Data in den USA und trug dazu bei, dass der Konzern von 1000 auf 30.000 Mitarbeiter weltweit wuchs. Sie baute das Lösungsmarketing, die Vertriebsentwicklung und die Talentförderung der Gruppe auf. Als SVP, Group Cisco Alliance von Dimension Data, war sie gegenüber dem Executive Leadership Team von Cisco und dem Executive Committee der Dimension Data Group für die 4 Milliarden Dollar schwere Partnerschaft verantwortlich. Im Jahr 2010 wurde Dimension Data von NTT Holdings übernommen und firmiert nun als NTT Limited.

    Wolffie hat Dell, Secureworks und Seagate bei der GTM-Strategie beraten. Sie ist Mitglied des Board of Directors des MIT Enterprise Forum, Duke AIMS und SKAEL Inc. Ihre Freizeit verbringt sie mit der Betreuung von Frauen im MINT-Bereich, Golfspielen und dem Anfeuern der Duke Blue Devils.

  • Joe Biron – General Manager, Azure Strategic Missions Product Marketing, Microsoft

    Abbildung Alternativtext

    Joe Biron leitet das Azure-Produktmarketing für Strategic-Missions-Produkte bei Microsoft. Das Strategic-Missions-Portfolio konzentriert sich auf aktuelle und künftige Innovationen für die nächste Generation des Cloud-Computing, wie Azure IoT, Azure for Operators, Azure Space und Azure Quantum. 

    Joe hat seine Karriere im Hochtechnologiebereich verbracht und war als Software-Ingenieur, Systemarchitekt, CTO und Geschäftsführer tätig – immer mit dem Schwerpunkt Entwicklung von Produkt- und Marktstrategien für technologische Innovationen und geschäftlichen Mehrwert.

  • Jim Brown - President, Tech-Clarity Inc

    Abbildung Alternativtext

    Jim Brown gründete Tech-Clarity im Jahr 2002 und verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Fertigungs- und Softwarebranche. Jim ist ein erfahrener Forscher, Autor und Redner und hat Freude daran, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die sich für die Verbesserung der Unternehmensleistung durch digitale Unternehmensstrategien und unterstützende Softwaretechnologie einsetzen. Jim erforscht aktiv die Auswirkungen der digitalen Transformation und Technologiekonvergenz in der Fertigungsindustrie.

  • John Carroll – Gründer und CEO, Service Council™

    Abbildung Alternativtext

    John Carroll hat Hunderte von Fallstudien, Artikeln und Benchmark-Berichten verfasst und weltweit Vorträge zu Themen gehalten, die von Service- und Arbeitsstrategien bis hin zu neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz, erweiterter Realität, Internet der Dinge und mehr reichen.

  • Chris Wolff – Sales VP, Strategic Partnerships, PTC Americas

    Abbildung Alternativtext

    Chris „Wolffie“ Wolff kam im November 2022 zu PTC, um innerhalb der Vertriebsorganisation von PTC Americas eine Field Alliance-Funktion aufzubauen. Wolffie berichtet an den DVP of Sales und unterstützt zusammen mit den Field Alliance-Managern den Vertrieb von PTC bei der Optimierung und Erweiterung des Kundennutzens, indem sie komplexe Geschäftssysteme betreut.

    Zuvor leitete Wolffie das Office of Global OEM and IOT Partnerships bei Dell Technologies. Dort sorgte sie dafür, dass die Partnerschaften in den Bereichen Technologie, Internet der Dinge, Software, Cloud und Reseller von Dell unkompliziert, planbar und profitabel wurden. Sie leitete das Dell Technologies IOT Go-to-Market Committee zur Zusammenführung von Dell EMC, VMWare und Dells strategisch ausgerichteten Geschäftsbereichen. Sie vertrat Dell OEM in Dells Digital Cities Initiative.

    Wolffie verbrachte 18 Jahre mit dem Aufbau der Präsenz von Dimension Data in den USA und trug dazu bei, dass der Konzern von 1000 auf 30.000 Mitarbeiter weltweit wuchs. Sie baute das Lösungsmarketing, die Vertriebsentwicklung und die Talentförderung der Gruppe auf. Als SVP, Group Cisco Alliance von Dimension Data, war sie gegenüber dem Executive Leadership Team von Cisco und dem Executive Committee der Dimension Data Group für die 4 Milliarden Dollar schwere Partnerschaft verantwortlich. Im Jahr 2010 wurde Dimension Data von NTT Holdings übernommen und firmiert nun als NTT Limited.

    Wolffie hat Dell, Secureworks und Seagate bei der GTM-Strategie beraten. Sie ist Mitglied des Board of Directors des MIT Enterprise Forum, Duke AIMS und SKAEL Inc. Ihre Freizeit verbringt sie mit der Betreuung von Frauen im MINT-Bereich, Golfspielen und dem Anfeuern der Duke Blue Devils.

  • Tyler Gannon - Vice President, Product Marketing and Strategic Alliances, Device Authority

    image alt

    Tyler has more than 20 years experience in enterprise technology focused on building strategic alliances that driving market growth. Over a 12-year career with Microsoft in a variety of roles he managed global strategic partners, led business development teams, and focused on technology integration for joint sales initiatives. Most recently he served as VP of Business Development and Strategy for eCare Vault, an early-stage SaaS company providing  privacy-compliant collaboration services for Public Sector and Healthcare customers, and spent time with PTC as Director of Microsoft Alliance for the Americas. He’s also a tech founder, having built an identity-provisioning service, bridging the gap between on-premise and cloud-based authentication platforms, which was acquired in 2016.  His experience with identity and compliance, coupled with broad industry experience across Public Sector, Healthcare, and Manufacturing will be a valued addition to the North American team.

    Tyler is passionate about building lasting business relationships between organizations that create powerful partner ecosystems. His focus at Device Authority will be to help drive North American market growth through strategic partners.

  • Marco Zeller (Master of Eng.), Director of Remote Service and Io(M)T

    Abbildung Alternativtext

    Marco Zeller (Master of Eng.), Leiter Remote Service und Io(M)T, hat eine Ausbildung in Software Engineering und Betriebswirtschaft.

    Er arbeitet seit fast 16 Jahren für Storz. Er begann als Software-Ingenieur und wechselte in verschiedene Rollen, vom Software-Architekten zum System-Ingenieur und schließlich zum Direktor für Remote Service und Io(M)T.

    Seine Leidenschaft gilt der Integration von Geräten mit Geschäftsprozessen auf Kunden- und Unternehmensseite, um die Arbeitsabläufe mit und für die Produkte zu digitalisieren. Sein Ziel ist es, ein reibungsloses und einzigartiges digitales Erlebnis für die Verwaltung der Produkte zu schaffen.

  • Andy Hay – President and Chief Executive Officer, Sysmex America, Inc

    Abbildung Alternativtext

    Andy Hay wird von seiner Leidenschaft für das effiziente Arbeiten im Labor und die Optimierung des Gesundheitswesens angetrieben. Er gibt die strategische Richtung für das Unternehmenswachstum und den Ausbau der marktführenden Stellung von Sysmex in ganz Nord- und Südamerika vor. Andy ist außerdem Teil des globalen Führungs- und Lenkungsausschusses des Unternehmens und trägt zur Entwicklung der Strategien und zum Aufbau der Beziehungen bei, die für den weltweiten Erfolg von Sysmex unerlässlich sind.

    Andy erhielt ein Stipendium im Bereich Medizinische Laborforschung mit Spezialisierung auf Hämatologie und Blutgruppenserologie von der John Moore's University in Liverpool, Großbritannien, und besitzt einen Abschluss im Advanced Management Program der Wharton School der University of Pennsylvania. Bevor er 1989 zu Sysmex kam, arbeitete er ein Jahrzehnt lang in Krankenhauslabors und als medizinischer Technologe.

  • Marco Zeller (Master of Eng.), Director of Remote Service and Io(M)T

    Abbildung Alternativtext

    Marco Zeller (Master of Eng.), Leiter Remote Service und Io(M)T, hat eine Ausbildung in Software Engineering und Betriebswirtschaft.

    Er arbeitet seit fast 16 Jahren für Storz. Er begann als Software-Ingenieur und wechselte in verschiedene Rollen, vom Software-Architekten zum System-Ingenieur und schließlich zum Direktor für Remote Service und Io(M)T.

    Seine Leidenschaft gilt der Integration von Geräten mit Geschäftsprozessen auf Kunden- und Unternehmensseite, um die Arbeitsabläufe mit und für die Produkte zu digitalisieren. Sein Ziel ist es, ein reibungsloses und einzigartiges digitales Erlebnis für die Verwaltung der Produkte zu schaffen.

  • Yuri Hovanski – Associate Professor, Manufacturing Engineering, Brigham Young University

    Abbildung Alternativtext

    Dr. Yuri Hovanski erwarb seinen Bachelor of Science in Maschinenbau an der Brigham Young University und schloss dann sein Studium an der Washington State University mit einem Master of Science und einem Doktortitel ab. Dr. Hovanski war als leitender Ingenieur für mechanische Systeme bei Bechtel National, Inc. tätig, bevor er zum Pacific Northwest National Laboratory wechselte, wo er mehr als ein Jahrzehnt lang als leitender Forschungsingenieur arbeitete.

    Dr. Yuri Hovanski erwarb seinen Bachelor of Science in Maschinenbau an der Brigham Young University und schloss dann sein Studium an der Washington State University mit einem Master of Science und einem Doktortitel ab. Dr. Hovanski war als leitender Ingenieur für mechanische Systeme bei Bechtel National, Inc. tätig, bevor er zum Pacific Northwest National Laboratory wechselte, wo er mehr als ein Jahrzehnt lang als leitender Forschungsingenieur arbeitete.

    Im Jahr 2016 trat Dr. Hovanski der Fakultät der Brigham Young University als außerordentlicher Professor für Fertigungstechnik bei. Er engagiert sich aktiv in zahlreichen Berufsverbänden (SME, AWS, ASM, TMS und SAE) und arbeitet in verschiedenen Organisationskomitees in leitenden Funktionen mit. Nach zwei Jahrzehnten Forschung hat sich Dr. Hovanski auf die Entwicklung kostengünstiger Lösungen für den industriellen Einsatz des Rührreibschweißens spezialisiert.

    Seine gemeinschaftlichen Forschungsbemühungen weltweit haben zu zahlreichen Fortschritten in der Regelungstechnik und Echtzeitfehlererkennung geführt. Die Zusammenführung dieser Bemühungen zu intelligenten Fertigungsprozessen in der Smart-Factory bildet den Schwerpunkt seiner aktuellen Forschung. Als Entwickler von Universitätslehrplänen rund um das Thema Industrie 4.0 wurde er von der Society of Manufacturing Engineers als einer der 20 besten Akademiker im Bereich intelligente Fertigung im Jahr 2021 anerkannt.

  • Nathan Hoyt – Internet of Things Software Developer, Bell and Howell

    Abbildung Alternativtext

    Nathan Hoyt hat vor Kurzem seinen Abschluss an der Brigham Young University gemacht, wo er nach sechs Jahren seinen Bachelor und Master in Fertigungstechnik erworben hat. Seine letzten drei Jahre an der BYU verbrachte er im Forschungslabor für Smart Manufacturing, das von Dr. Yuri Hovanski geleitet wurde. Während dieser Zeit trug Nathan maßgeblich zur Entwicklung eines Universitätslehrplans bei, der sich auf Industrie 4.0 konzentriert. Darüber hinaus führte er Forschungsarbeiten zu Industrie 4.0 mit verschiedenen Fabriken unter Laborbedingungen durch und hat vor Kurzem einen Artikel für das Journal of Engineering Applications of Artificial Intelligence eingereicht.

  • Danny Jackson – Digital Transformation Director, Autoliv

    Abbildung Alternativtext

    Danny Jackson setzt Technologie in der Praxis zur Verbesserung von Geschäftsprozessen ein. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Manufacturing Operations, Supply Chain Planning und IT-Management verfügt Danny über eine einzigartige Perspektive zum Einsatz digitaler Technologien zur Verbesserung der Effizienz in der gesamten Wertschöpfungskette.

  • Chris Joynt – AI Co-Innovation, PTC

    Abbildung Alternativtext

    Chris Joynt begann seine Karriere im traditionellen Vertrieb bei IBM mit dem Verkauf von Big Data-, BI- und Data-Mining-Tools. Danach wechselte er zu einem Startup-Unternehmen für maschinelles Lernen, wo er für alle Bereiche des Umsatzwachstums zuständig war – vom Marketing über die Positionierung bis hin zur Leitung von Service-Projekten. Für das Startup, das eine ML-as-Infrastructure-Strategie entwickelte, war das Kennenlernen verschiedener Softwarearchitekturen im Rahmen der möglichen Mehrwerte durch ML (maschinelles Lernen) von entscheidender Bedeutung – denn damals steckte die KI noch in den Kinderschuhen.

    PTC übernahm das Unternehmen, um genau diese ML-Funktionen in die ThingWorx Platform zu integrieren. Im Zuge des Internets der Dinge und der digitalen Transformation wurden diese Datenflüsse immer besser auf die tatsächlichen Geschäfts- und Betriebsprozesse abgebildet, was die Schaffung digitaler Assets erforderlich machte, die für maximale Flexibilität schnell rekonfiguriert werden konnten. Chris MacDonalds frühere ML-Erfahrungen waren in diesem Bereich, in dem Sensordaten, ältere Betriebstechnologie und IT-Systeme zusammenwirken, zur Modellierung von Prozessen mit praktischen Prognosen durch die KI von großem Wert.

  • Kate Leggett - VP and Principal Analyst for CRM and Customer Service, Forrester Research

    image alt

    Kate Leggett serves Application Development & Delivery Professionals. She is a leading expert on customer relationship management (CRM) and customer service strategies, maturity, benchmarking, governance, and ROI. She is an accomplished public speaker and frequently presents at industry events such as CRM Evolution. She has been published in The Wall Street Journal, Forbes magazine, and industry publications such as CRM Magazine, KM World, and Destination CRM.

    Kate has extensive industry experience, with more than 10 years of leadership at CRM and customer service software companies, where she held senior product marketing and product management roles. She is also a published author on customer service trends and best practices.

    Kate earned a Bachelor of Science from the University of Toronto and a Master of Science from the University of Pennsylvania.

  • Chris MacDonald – Head of AI and Analytics, PTC

    Abbildung Alternativtext

    Chris MacDonald kam durch die Übernahme von Coldlight im Mai 2015 zu PTC. Nach seinem Einstand bei PTC leitete Chris MacDonald das Analytics Business Development Team weltweit. Im Jahr 2018 gründete und leitete Chris das Global Analytics Center of Excellence mit der Verantwortung für die gesamte Analytics-Geschäftsentwicklung, die Entwicklung im globalen Umfeld und den Service für den IoT-Bereich von PTC. Zuletzt war Chris in der Digital Transformation Solutions-Organisation tätig, um sicherzustellen, dass die Lösungen von PTC unseren Kunden umfassende Insights liefern.

    Durch seine Arbeit in Unternehmen wie Xerox, SAP, Oracle, Coldlight und jetzt PTC hat Chris Unternehmen in verschiedensten Branchen bei der Umsetzung der Mehrwerte datenbasierter Innovationen unterstützt. Mit seinem Fachwissen in den Bereichen Internet der Dinge und maschinelles Lernen konzentriert sich Chris weiterhin auf die Erschließung potenzieller Chancen in modernen Datensystemen.

  • Jeff Miller - Director, Digital Performance Management, Kalypso

    Abbildung Alternativtext

    Jeff Miller ist Direktor im Sektor Industrial High Tech bei Kalypso, A Rockwell Automation Company. Er ist verantwortlich für Digital Performance Management Lösungen und Dienstleistungen in Nordamerika. In dieser Funktion arbeitet Jeff Miller mit Unternehmen zusammen, um den Wert ihrer Investitionen in Unternehmenstechnologien, IoT und AR zu maximieren. Er arbeitet mit Kunden zusammen, um digitale Technologielösungen zu entwerfen und zu implementieren, die Erkenntnisse aus Daten ableiten, die Effizienz steigern und die Leistung in der gesamten Fertigung und Lieferkette verbessern.

    Jeff hat seine Karriere in die Arbeit mit Produkt- und Serviceorganisationen an der Konvergenz von Geschäft und Technologie investiert. Er hat Unternehmen dabei geholfen, ihre strategischen Geschäfts- und Lieferkettenziele durch Investitionen in digitale Fähigkeiten in erweiterten Wertschöpfungsketten, in der Fertigung, in der Logistik, im Service und in kommerziellen Abläufen zu erreichen.

    Bevor er zu Rockwell Automation und Kalypso kam, war Jeff in leitenden Positionen bei PTC, Accenture, DXC und KPMG für Kunden tätig. Zu Beginn seiner Karriere leitete er die Fertigungs- und Lieferkettenabläufe bei Westinghouse's Nuclear Fuel and Power Generation Business.

    Jeff erwarb einen MS in Industriemanagement am Florida Institute of Technology und einen BS in Maschinenbau an der University of Tennessee.

  • Dr. Billy Milligan – Solutions Development Lead, Howden

    Abbildung Alternativtext

    Dr. Billy Milligan, BEng(Hons) MSc PhD CEng MInstMC MIET, ist ein erfahrener Ingenieur im Bereich der Steuerungs- und Messtechnik, der seit seinem Studium an der Entwicklung, Installation und Prüfung von Mess- und Steuerungssystemen für die Öl- und Erdgasbranche, die Wasserwirtschaft, den Massengutumschlag und für Rotationsmaschinen gearbeitet hat. Er ist ein Chartered Control and Instrument Engineer und Mitglied des Institute of Measurement and Control, der Institution of Engineering and Technology und ein Freeman der Worshipful Company of Scientific Instrument Makers. Derzeit ist er Ehrenmitglied im Rat des Institute of Measurement and Control und Vorsitzender der Digital Transformation Special Interest Group.

  • Anthony Moffa – Senior Director, Smart Connected Products, PTC

    Abbildung Alternativtext

    Anthony Moffa verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung, Herstellung und Implementierung von Diagnosesystemen in verschiedenen Branchen, darunter Luft- und Raumfahrt, Kernenergie und Petrochemie.  Bevor er zu PTC kam, war er für das Design und die Implementierung von 2 IoT-Programmen in den Bereichen Sicherheitstechnik und Biowissenschaften verantwortlich.  Er arbeitet seit Langem in den Service Research Advisory Councils von Aberdeen und The Service Council, hat einen Abschluss in Maschinenbau der Villanova University und verfügt über mehrere Six Sigma-Zertifizierungen.

  • James Penney - Chief Technology Officer, Device Authority

    image alt

    Originally a founding-member of Device Authority Ltd, (formerly known as Cryptosoft), James has over 13 years’ experience in both internal and external facing technical roles. James leads the technology strategy and is the technical leader of the business, working closely with the engineering team to improve and develop our IoT security software platform – KeyScaler. James also works closely with a number of key customers and strategic partners to ensure our products fulfil current market requirements, are easy to integrate and use, and meet the IoT security use cases for key industry verticals – IoMT, IIoT, Automotive and Smart Connected Products.

    Prior to Cryptosoft, James was the lead technical consultant for a European software reseller responsible for designing and delivering PKI-based data security solutions for variety of customers, including SMBs, government agencies, and multinational corporations.

  • Aly Pinder Jr. – Program Director, Service Innovation and Connected Products, IDC

    Abbildung Alternativtext

    Aly Pinder Jr. leitet die Marktforschung und -analyse von IDC im Bereich Service und Kundensupport, einschließlich Themen wie Kundenservice, Garantieleistungen, Ersatzteilmanagement und die Auswirkungen dieser Bereiche auf das gesamte Kundenerlebnis. Diese Forschung erstreckt sich über innovative Technologien wie den 3D-Druck für den Servicebetrieb, das Internet der Dinge und die erweiterte Realität im Kundenservice sowie den Einsatz des IoT und moderner Analysen zur Remoteüberwachung und Verwaltung von Assets. Aly Pinder Jr. erstellt Roadmaps für Hersteller, um diesen zu zeigen, wie Technologie Service- und Supportfunktionen transformieren kann, um herausragende Kundenerfahrungen und -werte, ein profitables Umsatzwachstum und eine verbesserte Effizienz im Kundenservice zu fördern.

    Vor seiner Zeit bei IDC war Aly Pinder Jr. zehn Jahre lang als Analyst für The Service Council und die Aberdeen Group tätig, wo er den Markt für den Service und Kundensupport untersuchte. Er hat sich einen Namen als Experte für Trends und optimale Vorgehensweisen für Hersteller in den Bereichen Kundenservice, Ersatzteilmanagement und Internet der Dinge gemacht.

  • Marco Zeller (Master of Eng.), Director of Remote Service and Io(M)T

    Abbildung Alternativtext

    Marco Zeller (Master of Eng.), Leiter Remote Service und Io(M)T, hat eine Ausbildung in Software Engineering und Betriebswirtschaft.

    Er arbeitet seit fast 16 Jahren für Storz. Er begann als Software-Ingenieur und wechselte in verschiedene Rollen, vom Software-Architekten zum System-Ingenieur und schließlich zum Direktor für Remote Service und Io(M)T.

    Seine Leidenschaft gilt der Integration von Geräten mit Geschäftsprozessen auf Kunden- und Unternehmensseite, um die Arbeitsabläufe mit und für die Produkte zu digitalisieren. Sein Ziel ist es, ein reibungsloses und einzigartiges digitales Erlebnis für die Verwaltung der Produkte zu schaffen.

  • Marco Zeller (Master of Eng.), Director of Remote Service and Io(M)T

    Abbildung Alternativtext

    Marco Zeller (Master of Eng.), Leiter Remote Service und Io(M)T, hat eine Ausbildung in Software Engineering und Betriebswirtschaft.

    Er arbeitet seit fast 16 Jahren für Storz. Er begann als Software-Ingenieur und wechselte in verschiedene Rollen, vom Software-Architekten zum System-Ingenieur und schließlich zum Direktor für Remote Service und Io(M)T.

    Seine Leidenschaft gilt der Integration von Geräten mit Geschäftsprozessen auf Kunden- und Unternehmensseite, um die Arbeitsabläufe mit und für die Produkte zu digitalisieren. Sein Ziel ist es, ein reibungsloses und einzigartiges digitales Erlebnis für die Verwaltung der Produkte zu schaffen.

  • Randy Thompson - Sr Business and Technology Architect, Transition Technologies PSC

    Abbildung Alternativtext

    Randy Thompson begann seine berufliche Laufbahn mit Automatisierungs-, SPS- und SCADA-Projekten im Werksbereich. Dies führte zu mehr als 20 Jahren Erfahrung mit dem Internet der Dinge bei Fertigungsunternehmen in den Bereichen Medizin, Technologie, Finanzen und Industrie. Als Leiter des technischen Vorverkaufs und später des Kundenerfolgs bei Axeda (von PTC übernommen) war er an der Planung und Durchführung von IoT-Projekten für mehr als 150 Unternehmen beteiligt. Außerdem arbeitete er an IoT-Projekten bei Wind River (Intel), Bsquare und Dell Technologies. Obwohl alle IoT-Projekte unterschiedlich sind, hat die Erfahrung gezeigt, dass sie alle ähnliche Implementierungsanforderungen und Erfolgsfaktoren haben. Als Senior Solution Architect und Business Analyst für Transition Technologies PSC arbeitet Herr Thompson mit Kunden zusammen, um Projektanforderungen zu definieren, Risiken zu reduzieren und die Zeit bis zur Wertschöpfung zu verkürzen.

    Herr Thompson hat einen BS in Elektrotechnik von der University of Texas und einen MBA von der Bryant University.

  • Chris Wolff – Sales VP, Strategic Partnerships, PTC Americas

    Abbildung Alternativtext

    Chris „Wolffie“ Wolff kam im November 2022 zu PTC, um innerhalb der Vertriebsorganisation von PTC Americas eine Field Alliance-Funktion aufzubauen. Wolffie berichtet an den DVP of Sales und unterstützt zusammen mit den Field Alliance-Managern den Vertrieb von PTC bei der Optimierung und Erweiterung des Kundennutzens, indem sie komplexe Geschäftssysteme betreut.

    Zuvor leitete Wolffie das Office of Global OEM and IOT Partnerships bei Dell Technologies. Dort sorgte sie dafür, dass die Partnerschaften in den Bereichen Technologie, Internet der Dinge, Software, Cloud und Reseller von Dell unkompliziert, planbar und profitabel wurden. Sie leitete das Dell Technologies IOT Go-to-Market Committee zur Zusammenführung von Dell EMC, VMWare und Dells strategisch ausgerichteten Geschäftsbereichen. Sie vertrat Dell OEM in Dells Digital Cities Initiative.

    Wolffie verbrachte 18 Jahre mit dem Aufbau der Präsenz von Dimension Data in den USA und trug dazu bei, dass der Konzern von 1000 auf 30.000 Mitarbeiter weltweit wuchs. Sie baute das Lösungsmarketing, die Vertriebsentwicklung und die Talentförderung der Gruppe auf. Als SVP, Group Cisco Alliance von Dimension Data, war sie gegenüber dem Executive Leadership Team von Cisco und dem Executive Committee der Dimension Data Group für die 4 Milliarden Dollar schwere Partnerschaft verantwortlich. Im Jahr 2010 wurde Dimension Data von NTT Holdings übernommen und firmiert nun als NTT Limited.

    Wolffie hat Dell, Secureworks und Seagate bei der GTM-Strategie beraten. Sie ist Mitglied des Board of Directors des MIT Enterprise Forum, Duke AIMS und SKAEL Inc. Ihre Freizeit verbringt sie mit der Betreuung von Frauen im MINT-Bereich, Golfspielen und dem Anfeuern der Duke Blue Devils.

  • Marco Zeller (Master of Eng.), Director of Remote Service and Io(M)T

    Abbildung Alternativtext

    Marco Zeller (Master of Eng.), Leiter Remote Service und Io(M)T, hat eine Ausbildung in Software Engineering und Betriebswirtschaft.

    Er arbeitet seit fast 16 Jahren für Storz. Er begann als Software-Ingenieur und wechselte in verschiedene Rollen, vom Software-Architekten zum System-Ingenieur und schließlich zum Direktor für Remote Service und Io(M)T.

    Seine Leidenschaft gilt der Integration von Geräten mit Geschäftsprozessen auf Kunden- und Unternehmensseite, um die Arbeitsabläufe mit und für die Produkte zu digitalisieren. Sein Ziel ist es, ein reibungsloses und einzigartiges digitales Erlebnis für die Verwaltung der Produkte zu schaffen.

podcast-john-kadane907x674

Staffel 1: „Industrial Machine Builders“-Serie

„Industrial Machine Builders“-Podcast

„Wenn Sie Ihre Maschinen im Betrieb überwachen, erfahren Sie auch, was Ihre Kunden zu Ihnen sagen. Und genau das ist der entscheidende Punkt. Ich möchte keine Maschine verkaufen, sondern den Mehrwert, den sie dem Kunden bietet. “

- John Kadane, Senior Direktor of Product Marketing, PTC

Entdecken Sie die ThingWorx Platform für Industrial IoT-Lösungen

Entdecken Sie mit ThingWorx das IIoT



Bitte warten Sie. Ihre Anfrage wird übermittelt...