Condition Monitoring: Vorteile und Arten im Überblick

Verfasst von: Leah Gourley
  • 1/11/2021
  • Lesestoff : 2 min
Understanding the types of condition monitoring

Condition Monitoring ist weit verbreitet, um den Zustand von Maschinen, Geräten, Fahrzeugen und anderen wertvollen Anlagen zu ermitteln. Sie liefert wichtige Informationen, die sicherstellen, dass die Ausrüstung mit optimaler Effizienz arbeitet, Ausfallzeiten minimiert und Defekte reduziert werden. Die Zustandsüberwachung hat sich als nützlich erwiesen, um die historische Leistung und den Status von Anlagen zu verstehen, aber sie leistet keine großartige Arbeit bei der Verhinderung oder Milderung potenzieller Ausfallzeiten.

Was ermöglicht Condition Monitoring in der Fertigung?

Beim Condition Monitoring gibt es zwei grundlegende Techniken - die Zustandsprüfung und die Überwachung von Leistungsänderungen im Laufe der Zeit.
Bei der Zustandsprüfung wird der Zustand einer Maschine zu einem bestimmten Zeitpunkt bewertet und eine Momentaufnahme der Leistung erstellt, aus der der aktuelle Betriebszustand abgeleitet werden kann. Diese Momentaufnahmen werden im Laufe der Zeit durch Trendüberwachung ausgewertet, um Muster in verschiedenen Leistungsindikatoren auf der Grundlage von Handsensoren zu erkennen.

Veränderungen in der Leistung, die im Laufe der Zeit aufgezeichnet werden, ermöglichen es den Herstellern, jeden möglichen Maschinenverschleiß aufzudecken, bis hin zu den Komponenten, die verschleißen könnten, und wie dringend sie gewartet werden müssen. Durch den Abgleich mit anderen Daten - wie z. B. der Einführung neuer Prozesse oder einer neuen Mitarbeitergruppe - kann die Produktion außerhalb der Spezifikation auf Ursachen außerhalb des Komponentenverschleißes zurückgeführt werden. Die Herausforderung bei dieser Art der Überwachung ist, dass sie nicht garantiert, dass Sie Leistungsprobleme erkennen, bevor sie zu Ausfallzeiten führen.

Condition Monitoring - Diese Arten gibt es

Nicht alle Arten des Condition Monitoring sind auf jede Maschine anwendbar. Unter den verschiedenen Arten gibt es vier Haupttypen, die, wenn sie zusammen verwendet werden, ein überraschend vollständiges Bild des Zustands einer Maschine erstellen können:

1. Vibrationsanalyse und -diagnose

Die Häufigkeit von Vibrationen in rotierenden Teilen kann anzeigen, wie gut diese Komponente funktioniert. Jede Veränderung gegenüber dem fabrikneuen Zustand könnte auf eine Verschlechterung hinweisen.

2.Schmierstoff-Analyse

Wenn Ablagerungen im Schmiermittel der Maschine gefunden werden, könnte dies auf Materialverlust durch eine korrodierende Komponente hinweisen. Die Analyse dieser Ablagerungen kann dabei helfen, festzustellen, welche Teile ausgetauscht werden müssen.

3.Schallemission

Alle rotierenden Teile geben aufgrund ihrer Bewegung Schall ab. Änderungen der hochfrequenten Emissionen können auf verschiedene bekannte Fehler hinweisen.

4. Infrarot-Thermologie

Änderungen der Wärmesignatur können auf verschiedene Zustandsänderungen hinweisen: Eine heiße Stelle an einer Maschine könnte ein Lager sein, das kurz vor dem Ausfall steht, während eine kühle Stelle an einem Gebäude ein undichtes Rohr sein könnte.

Remote Condition Monitoring bietet einen erheblichen Mehrwert für die Zustandsüberwachung

Condition Monitoring hat einige Nachteile, einschließlich unvollständiger und veralteter Daten. Da die Zustandsüberwachung wöchentlich durchgeführt wird, besteht die Möglichkeit, dass sich in der Zeit, in der die Daten analysiert werden, neue Fehler entwickeln. Glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung.

Remote Monitoring revolutioniert die Zustandsüberwachung, indem sie den Prozess automatisiert und mit Hilfe von Benachrichtigungen sicherstellt, dass ungünstige Bedingungen und Ausfälle entweder verhindert oder sofort behoben werden können.

Remote Monitoring schließt die Lücke mit einer kontinuierlichen Zufuhr von Informationen, um zu verhindern, dass unvollständige Daten vorliegen. Der konstante Datenfluss überwacht den Maschinenzustand in Echtzeit, sodass die Analyse standardmäßig immer auf dem neuesten Stand ist. So kann zum Beispiel das Entstehen einer defekten Wochenproduktion vermieden werden. Auch Servicetechniker können den kontinuierlichen Informationsfluss nutzen, um Probleme schneller und effizienter zu beheben und so die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Mit den Analyse-Möglichkeiten des industriellen Internets der Dinge (IIoT) wird es möglich, Fehler zu antizipieren und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, bevor die Ausrüstung tatsächlich ausfällt. Sie können Remote Monitoring nutzen, um Ausfallzeiten und damit verbundene Kosten zu reduzieren.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Remote Monitoring Ihren Zustandsüberwachungsprozess und Ihre betriebliche Effizienz revolutionieren kann, laden Sie unseren Buyers Guide für Remote Monitoring herunter. 

Tags:
  • Industrial Connectivity
  • Industrial Internet of Things

Der Autor

Leah Gourley

Leah Gourley is a Digital Content Marketing Specialist based out of PTC's Boston office. She enjoys creating and sharing content surrounding the latest technologies that are transforming industries, including augmented reality and the industrial internet of things.