Leitfaden: Digitale Transformation in der Fertigung

Verfasst von: Nancy White
2/19/2024

Lesezeit: 5 min

Anmerkung der Redaktion: Dieser Blog wurde ursprünglich im November 2021 veröffentlicht und im Februar 2024 mit neuen Informationen aktualisiert.

Was bedeutet digitale Transformation in der Fertigung?

Die digitale Transformation (DX) ist eine breit angelegte, branchenübergreifende Geschäftsstrategie, die darauf abzielt, traditionelle geschäftliche Herausforderungen zu lösen und neue, bahnbrechende Möglichkeiten durch den Einsatz digitaler Technologien zu schaffen. Selbst innerhalb einer einzelnen Branche oder eines einzelnen Unternehmens können diese Strategien sehr unterschiedliche Formen annehmen, je nachdem, welche Funktionen umgewandelt und welche Herausforderungen und Chancen angegangen werden.

Die digitale Transformation in der Fertigung ist die Anwendung von Technologien zur Umsatzmaximierung, Kostensenkung, Qualitätsverbesserung und Erhöhung der Flexibilität. Die Anwendungsfälle reichen von der Optimierung der Anlagen über die Produktivität der Arbeitskräfte bis hin zur Industrialisierung.

Warum Hersteller die digitale Transformation brauchen

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist die digitale Transformation für Hersteller eine Notwendigkeit. IDC prognostiziert, dass die weltweiten DX-Ausgaben bis 2027 mehr als 3,4 Billionen US-Dollar erreichen werden, wobei die diskrete Fertigung bei den Ausgaben alle Branchen anführt. Forrester Consulting fand heraus, dass mehr als 90% der Führungskräfte in der Fertigung glauben, dass DX für ihren Erfolg wichtig ist. Es steht also viel auf dem Spiel, und die Entwicklung einer Strategie für die digitale Transformation ist entscheidend, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen.

Die enorme Bandbreite an Möglichkeiten für die digitale Transformation in der Fertigung ist sowohl ein Segen als auch ein Fluch. Einerseits gibt es für alle Herausforderungen, mit denen Sie konfrontiert sind, wahrscheinlich eine Lösung, um sie zu bewältigen. Aber die Hersteller stehen nie nur vor einer einzigen Herausforderung - wenn es nur so einfach wäre. Stattdessen sehen sich die Hersteller mit Dutzenden von Herausforderungen konfrontiert, die sich auf mehrere Produktlinien verteilen. Ein typisches Fertigungsunternehmen kann daher viele DX-Initiativen parallel laufen lassen, um zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen. Solche Initiativen werden in der Regel durch einen technologieorientierten Ansatz vorangetrieben, der auf Einzelmaßnahmen setzt.

Letztlich führt dies dazu, dass Ressourcen fehlgeleitet werden und nur eine kleine Anzahl von Initiativen eine echte Transformation vorantreibt. Laut Harvard Business Review haben zwar 89 % der großen Unternehmen weltweit eine digitale und KI-Transformation eingeleitet, aber nur 31 % der erwarteten Umsatzsteigerung und 25 % der erwarteten Kosteneinsparungen konnten durch diese Bemühungen erzielt werden.

In der Zusammenarbeit mit Hunderten von Unternehmen hat PTC festgestellt, dass die beste digitale Transformation eindeutig mit dem Geschäftswert und den Ergebnissen verbunden sein muss. Genauer gesagt, muss sie mit wichtigen Geschäftsinitiativen abgestimmt sein.

Hersteller, die erfolgreich eine Strategie zur digitalen Transformation eingeführt haben, sind effizienter als ihre Konkurrenz. Diese Effizienz kann durch eine höhere Mitarbeiterproduktivität, eine höhere Anlagenverfügbarkeit, eine bessere unternehmensübergreifende Zusammenarbeit oder andere Möglichkeiten der digitalen Transformation erreicht werden.

Unabhängig von der Art und Weise, wie die Effizienz gesteigert wird, kann sie letztlich zur Umsatzsteigerung und/oder Kostensenkung genutzt werden. Diese verbesserten Kennzahlen auf Unternehmensebene ermöglichen es Unternehmen wiederum, auf ihren Märkten agiler zu sein, ihren Kunden bessere Ergebnisse zu liefern und bei Investoren mehr Aufmerksamkeit zu erregen.

Sehen Sie sich das folgende Video an und erfahren Sie, wie die digitale Transformation Effizienz und Kosteneinsparungen für Hersteller ermöglicht:

Was sind die Vorteile der digitalen Transformation in der Fertigung?

In einem anderen Blog haben wir die wichtigsten Vorteile der digitalen Transformation aufgezählt, die alle auf die Fertigung anwendbar sind. Hier werfen wir einen genaueren Blick auf die wichtigsten Vorteile für die Fertigungsindustrie.

Weniger Arbeitsunfälle und Verletzungen

Sicherheit ist in einer Fertigungsumgebung von größter Bedeutung. Der Einsatz digitaler Technologien zur Verbesserung von Schulung und Einarbeitung verbessert Sicherheitsprogramme, unterstützt komplexe Prozesse und hilft den Mitarbeitern, Aufgaben sicher zu erledigen.

Hier ein paar Beispiele:

  • Der Einsatz von Augmented Reality zur Erfassung komplexer Prozesse unterstützt die Einarbeitung, indem den Mitarbeitern auf visuelle Weise Schritt-für-Schritt-Anweisungen für die sichere Durchführung des Prozesses vermittelt werden.
  • Die Implementierung von Echtzeitüberwachung kann Herstellern helfen, potenzielle Sicherheitsprobleme vorherzusagen und zu lösen, bevor sie auftreten. Muster in den Daten können Alarme für fehlerhafte Geräte oder unsichere Bedingungen auslösen.

Nacharbeit am Produkt reduzieren

Produktnacharbeit bedeutet Zeit- und Geldverschwendung und wirkt sich negativ auf unsere Umwelt aus. Mit der digitalen Transformation können Hersteller die Produktnacharbeit reduzieren, indem sie eine strenge Dokumentation durch ein angemessenes Produktdatenmanagement einführen. In der Fabrik muss konsequent überwacht werden, wie die Produkte hergestellt werden, und es muss sichergestellt werden, dass aktuelle Arbeitsanweisungen bereitgestellt werden.

Steigerung der Kundenzufriedenheit

Initiativen zur digitalen Transformation können sich an Geschäftsinitiativen orientieren, wie z. B. der Verbesserung der Produktqualität, der Ermöglichung neuer Kundenerfahrungen und der Bereitstellung eines höheren Serviceniveaus. Diese Art von Bemühungen vertieft die Verbindung zu den Kunden und verbessert deren Erfahrungen mit Ihren Produkten und Ihrem Unternehmen. Diese Initiativen können auch andere Vorteile haben, wie die Verbesserung der Effizienz, die Reduzierung von Nacharbeit und Ausschuss.

Nachhaltigkeit verbessern

Das Gute an der digitalen Transformation ist, dass die wichtigsten Geschäftsinitiativen, bei denen sie hilft, in der Regel auf mehr Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. Zum Beispiel:

  • Die Entwicklung mit weniger oder alternativen Materialien spart Kosten und reduziert gleichzeitig den gebundenen Kohlenstoff und das Gewicht des Produkts.
  • Die Analyse von Engpässen in der Fabrik durch vernetzte Arbeitszellen verringert den Abfall und die Energieemissionen und verbessert gleichzeitig die Gesamtanlageneffektivität (OEE).
  • Fernwartung vermeidet die Emissionen von Techniker-LKWs und verbessert gleichzeitig die Betriebszeit der Anlagen und reduziert die Wartungskosten
  • Modulares Design ermöglicht Reparaturfähigkeit und Kreislauffähigkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten für vom Markt geforderte Produktvariationen

5 Beispiele für die digitale Transformation in der Fertigung

Es gibt viele Gründe und Triebkräfte für die digitale Transformation. In der Fertigung gibt es fünf Arten der Transformation, die oft in irgendeiner Form kombiniert werden.

1. Transformation der Prozesse

Bei dieser Art der Transformation untersuchen Unternehmen ihre Prozesse - sei es im Designprozess, in der Fabrikhalle oder im Außendienst - und implementieren digitale Technologien zur Unterstützung von Prozessänderungen. Diese Form der digitalen Transformation führt häufig zu mehr Effizienz und Kosteneinsparungen.

Beispiele für Unternehmensinitiativen sind die Implementierung eines digitalen Leistungsmanagements in der Fabrik, die Optimierung des Designs im Hinblick auf Herstellbarkeit und Wartungsfreundlichkeit sowie die Verbesserung der Zusammenarbeit über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg.

2. Transformation von Produkten und Service

Das Herzstück eines jeden Fertigungsunternehmens sind die Produkte, die es herstellt. Um in einem sich wandelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen innovative Produkte und hochwertigen Service bieten.

Im Rahmen der digitalen Transformation suchen Unternehmen nach Möglichkeiten, die Produkte, Funktionen und Anpassungen, die ihre Kunden wünschen, schneller zu entwickeln und die Servicebereitstellung zu verbessern.

DX-Initiativen, die auf diese Art der Transformation ausgerichtet sind, umfassen die Schaffung eines Digital Thread, bei dem reale Produktnutzungsdaten zur Iteration an das Entwicklungsteam zurückgegeben werden, die Verbesserung der Produktqualität und die Ermöglichung von Predictive Maintenance und Fernservice.

3. Wachstumschancen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Fertigungsunternehmen, Wachstumschancen durch digitale Transformation zu erkennen und zu verfolgen. Einige der häufigsten sind Effizienzsteigerungen in der Fabrik, die einen höheren Durchsatz ermöglichen, die Entwicklung neuer Servicemodelle oder -funktionen und die Verbesserung des Managements der Produkt- und Portfolio-Komplexität.

4. Kundenerfahrung

Die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, die ein Kunde am meisten braucht und wünscht, ist eine Notwendigkeit im Wettbewerb. Der Einsatz von Technologie zur Schaffung hervorragender Kundenerfahrungen und Engagementmöglichkeiten kann ein Unterscheidungsmerkmal sein.

Die Kunden erwarten mehr von ihren Produkten, insbesondere in technologischer Hinsicht. Die Bereitstellung von softwaregesteuerten Innovationen ist eine Möglichkeit, Ihre Produkte zu differenzieren und ein einzigartiges Kundenerlebnis zu schaffen.

5. Kultureller Wandel

Dies ist eine Notwendigkeit für alle Arten der digitalen Transformation. Bei der digitalen Transformation werden die Mitarbeiter aufgefordert, sich neue Technologien und Prozesse zu eigen zu machen, was sich anfangs schwierig oder lästig anfühlen kann. Am erfolgreichsten ist es, eine Kultur zu pflegen, die die Zusammenarbeit fördert und die Unternehmensziele im Zusammenhang mit der digitalen Transformation kommuniziert.

5 Herausforderungen der digitalen Transformation in der Fertigung

1. Abstimmung der Strategie für die digitale Transformation

Obwohl viele Hersteller die digitale Transformation bereits seit einiger Zeit durchführen, ist eine routinemäßige Ausrichtung der Strategie für den weiteren Fortschritt unerlässlich. Für den Erfolg und die Langlebigkeit des Programms ist es wichtig, dass die Strategie für die digitale Transformation mit den Geschäftszielen und dem messbaren Wert in Einklang gebracht wird. In unserem Blog finden Sie sieben Schlüssel zu einer Strategie für die digitale Transformation.

2. Datenverwaltung und -abgleich

Im Mittelpunkt vieler Initiativen zur digitalen Transformation stehen Daten. Drei von vier Führungskräften geben an, dass die Verbesserung der Fähigkeit, Daten im gesamten Unternehmen zu nutzen, ein wirksames Mittel zur Bewältigung von Störungen wäre. Insbesondere bei größeren oder älteren Unternehmen sind die Daten jedoch oft isoliert, unzugänglich oder unbrauchbar.

Das Verständnis der Systeme, in denen die Daten gespeichert sind, die Zugänglichkeit dieser Daten, die Verknüpfung dieser Daten und die Datenhygiene sind allesamt notwendige Bewertungen - und Herausforderungen. Die Ermöglichung der Zugänglichkeit und Rückverfolgbarkeit von Daten, insbesondere von Produktdaten im Falle von Fertigungsunternehmen, kann jedoch eine transformative Anstrengung darstellen. Eine ordnungsgemäße Datenverwaltung und -zugänglichkeit ist der Schlüssel zur Erschließung vieler fortschrittlicher digitaler Transformationsbemühungen.

3. Akzeptanz durch die Mitarbeiter

Die Daten von PTC zeigen, dass die erfolgreichsten digitalen Transformationen sowohl von den Führungskräften als auch von den Mitarbeitern mitgetragen werden. Die Mitarbeiter auf allen Ebenen müssen sich für das Projekt verantwortlich fühlen. Es muss ein Gleichgewicht zwischen den Entscheidungen auf der Führungsebene und der funktionalen Ebene bestehen.

Die Förderung einer Kultur, in der das Feedback der Mitarbeiter gehört und berücksichtigt wird, ist die Grundlage für Innovation und Wandel. Darüber hinaus sind die Kommunikation der Gründe für die Veränderungen und ihre Bedeutung für das Unternehmen sowie die Unterstützung der Mitarbeiter durch die richtige Schulung, Umschulung und Fortbildung Schlüsselelemente für den Erfolg der Umgestaltung.

4. Den richtigen Technologiepartner finden

Die digitale Transformation in der Fertigung erfordert die Unterstützung durch externe Berater und Anbieter. Es ist entscheidend, vertrauenswürdige Partner zu finden, die Ihr Vorhaben langfristig unterstützen. Die Kosten sind nur eine von vielen Überlegungen. Es geht darum, einen Partner zu finden, der nicht nur über die richtige(n) Technologie(n) verfügt, sondern auch über Fachwissen in der Fertigung, der dieselben Werte und Innovationsziele teilt und der Sie im Laufe der Zeit mit zusätzlichen Technologien oder verbesserten Lösungen unterstützen und skalieren kann.

5. Effektives Change Management

Die digitale Transformation ist ein langfristiges Unterfangen, das ein konsequentes Veränderungsmanagement über viele Jahre hinweg erfordert. Viele Unternehmen ernennen einen Beauftragten für die digitale Transformation, aber einige der erfolgreicheren Unternehmen haben auch ein Governance-Gremium für die digitale Transformation. Diese Gruppe ist funktionsübergreifend und repräsentativ für die Interessengruppen. Sie stellt sicher, dass sich die verschiedenen betroffenen Gruppen verantwortlich fühlen, und sorgt für Transparenz bei Transformationsinitiativen und Fortschritten.

Fazit

Eine PTC-Umfrage ergab, dass es einen deutlichen Unterschied zwischen den Unternehmen gibt, die bei der digitalen Transformation erfolgreich sind, und denen, die es nicht sind. Unternehmen, die ihre ROI-Ziele erreichen, übertreffen diese im Durchschnitt um 50 Prozent; Unternehmen, die scheitern, verfehlen die Erwartungen um durchschnittlich 30 Prozent. Diese Erkenntnis unterstreicht die Notwendigkeit nicht nur einer digitalen Transformation, sondern einer strategischen digitalen Transformation für Fertigungsunternehmen.  

Technologien zielgerichtet einsetzen

Erfahren Sie mehr darüber, wie Unternehmen die Art und Weise, wie Produkte entwickelt, hergestellt und gewartet werden, verändern. Mehr erfahren
Tags: Industrial Internet of Things ThingWorx Digitale Transformation Windchill Maschinen- und Anlagenbau Digitale Transformation Industrie 4.0

Der Autor

Nancy White Nancy White ist eine Content-Marketing-Strategin für das Corporate Brand Team bei PTC. Als Journalistin, die zur Content Marketerin wurde, hat sie einen vielfältigen schriftstellerischen Hintergrund - von Fortune-500-Unternehmen bis hin zu Gemeindezeitungen -, der sich über mehr als ein Jahrzehnt erstreckt.