Besserer Zugriff auf Produktdaten für nachgeschaltete Teams

EAG: Erfolgreich mit ThingWorx Navigate



Viele Hersteller benötigen eine Möglichkeit, nachgeschalteten Stakeholdern wertvolle Produktdaten an die Hand zu geben. Doch das ist schwierig, wenn die Daten in einem PLM-System verwaltet werden, das auf Ingenieure zugeschnitten ist. Für viele gelegentliche Nutzer außerhalb der technischen Entwicklung sind diese Systeme zu komplex. Und ihre Firmen scheuen vor den Anschaffungskosten für weitere PLM-Lizenzen sowie Schulung und Support dieser zusätzlichen Anwender zurück.

Vor dieser Situation stand Elite Aerospace Group (EAG), ein Unternehmen, das Flugzeugkomponenten entwirft, konstruiert und produziert. Doch dank ThingWorx Navigate konnte es diese Herausforderung bewältigen und seine Ziele erreichen.

Lernen Sie die Geschichte von EAG kennen, und erfahren Sie, wie das Unternehmen Produktdaten für Stakeholder organisationsweit zugänglich gemacht hat.

Bei dieser Podiumsdiskussion erörtern Stuart Weiler, Director of CAD/PLM bei EAG, und Graham Birch, Senior Director of PLM Solutions bei PTC, folgende Themen:

  • Wie EAG ThingWorx Navigate implementierte
  • Eine Demonstration der ThingWorx Navigate Anwendungen von EAG
  • Best Practices für die Einführung von rollen- und aufgabenbasierten Anwendungen in Ihrer Organisation

Sie erhalten einen Blick hinter die Kulissen eines anderen Herstellers, der nachgeschalteten Produkt-Stakeholdern neue Möglichkeiten bereitstellt.

Präsentatoren:


Stuart Weiler

Director of CAD/PLM,
EAG


Graham Birch

Senior Director of PLM Solutions
PTC