• iiot sco unraveling factory



Anstatt sich auf Covid-19 und seine Folgen zu konzentrieren, hat VCST, eine Tochtergesellschaft der BMT Group, eines belgischen Herstellers von feinmechanischen Antriebs- und Bremskomponenten, seine Pläne für ein voll automatisiertes Werk beschleunigt.Durch die Schaffung von digitaler Kontinuität von der technischen Entwicklung bis zur Fertigung entsteht ein kontinuierlicher Feedback- und Verbesserungskreislauf für Maschinen- und Bedienerleistung, Wartung und Produktion.  

Tim Polleunis, Manager Smart Factory bei VCST Industrial Products, Dirk Luwaert, Enterprise Solution Architect, Manufacturing Industry bei Ad Ultima Group, und Jordan Chaisson, Senior Manager, Connected Operations Solutions bei PTC, informieren Sie, wie VCST durch die Zusammenarbeit mit seinem Implementierungspartner Ad Ultima und die Implementierung der IoT-, PLM- und AR-Fabriklösungen von PTC eine bessere Gesamtanlageneffektivität (GAE) und qualitativ höherwertige Produkten erreicht hat.

    In der 30-minütigen Präsentation erfahren Sie, wie VCST Folgendes erreicht: 

    • Verbesserung von Kosten und Effizienz der Fertigung
    • Erfüllung strenger neuer Anforderungen an Lärm und Vibration (NVH, kurz für „Noise, Vibration, Harshness“)
    • Senkung der Kosten für schlechte Qualität
    • Beschleunigung der Markteinführung durch Änderungs-Governance

    Referenten:

    Tim-Polleunis200

    Tim Polleunis, Manager Smart Factory, VCST Industrial Products

    Dirk-Luwaert200

    Dirk Luwaert, Enterprise Solution Architect, Manufacturing Industry, Ad Ultima Group

    Jordan Chaisson

    Jordan Chaisson, Senior Manager, Connected Operations Solutions, PTC