• Erfolgsgeschichte Strama-MPS

Erfolgsgeschichte Strama-MPS: Mit dem IoT in 30 Tagen zur Produktionsreife

In diesem On-Demand-Webcast erfahren Entscheider aus dem Maschinen- und Anlagenbau wie eine IoT-Plattform die Wettbewerbsfähigkeit sichert und Maschinenleistung optimiert.

Wie lässt sich eine IoT-Plattform innerhalb von nur 30 Tagen von der Test-Unit bis zur vollständigen Produktion implementieren?

double-dash

Mithilfe der IoT-Plattform ThingWorx konnte Strama-MPS sowohl seine Datenanalysen als auch Testmöglichkeiten präzisieren und damit die Fertigungsleistung kontinuierlich optimieren. Wie das geht? Wir haben mit den Projektverantwortlichen bei Strama-MPS gesprochen!

double-dash

Ihre Referenten

Martin Ebner
CTO, Strama-MPS

Florian Straßl
Software Engineer Technology Unit, Strama-MPS

Dr. Florian Harzenetter
Business Development Director, PTC

Das erwartet Sie:

Um Datenanalysen, OEE und Serviceangebote für Kunden zu verbessern, entschied sich der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer Strama-MPS im März 2020 für die Einführung der IoT-Plattform ThingWorx.

Als agiles Unternehmen war Strama-MPS in der Lage, Mitarbeiter und Prioritäten trotz COVID-19 schnell auf eine neue Wertschöpfungsmöglichkeit auszurichten und die Technologie direkt an seinen neuen Maskenproduktionsmaschinen anzuwenden.

Im Gespräch mit Martin Ebner, CTO bei Strama-MPS und Florian Straßl, Software Engineer bei Strama-MPS gehen wir auf folgende Fragestellungen ein:

  • Wie trägt die organisatorische Aufstellung von Strama-MPS zu maximalem Kundennutzen und Digitalisierungsfortschritt bei?
  • Welche Herangehensweise verfolgte Strama-MPS bei der Implementierung der IoT-Lösung ThingWorx?
  • Welche Erfahrungen und Zukunftspläne nimmt Strama-MPS aus diesem ersten Projekt mit?


Bitte warten Sie. Ihre Anfrage wird übermittelt...