Die richtige PLM-Software als Wettbewerbsvorteil bei der Entwicklung medizinischer Geräte



Hersteller medizinischer Geräte müssen die Innovation im Team, mit den strengen Vorgaben einer regulierten Produktentwicklungsumgebung mit hohem Sicherheitsanspruch, in Einklang bringen. Um rentabel arbeiten zu können, müssen sie mit kontrollierten Entwicklungs- und Qualitätsprozessen nach dem Stage-Gate-Konzept bahnbrechende Medizinprodukte auf den Markt bringen.

Zugleich fällt dem Fokus auf Qualität und der Einhaltung von Normen und Vorschriften eine zentrale Bedeutung zu. Durch die Anschaffung der richtigen Technologie lassen sich Qualität, Compliance und Rentabilität in Einklang bringen.

In diesem Interview verraten Experten aus der Medizintechnikindustrie ihre Erkenntnisse. Mark Turner – Service Delivery Engineering Manager bei Novartis – spricht über seine Erfahrungen mit Herausforderungen bei der technischen Entwicklung medizinischer Geräte. Michelle Boucher – Vice President of Engineering Software Research bei Tech-Clarity – stellt die Ergebnisse zahlreicher Studien zur Qualität in der Medizintechnik vor. Swapan Jha – Vice President of Strategy and Market Development bei PTC – erläutert, wie sich durch PLM-Software ein Wettbewerbsvorteil erzielen lässt.

In dem Interview werden folgende Themen besprochen:

  • Herausforderungen, mit denen Hersteller medizinischer Geräte konfrontiert sind
  • Gründe, warum der komplette Produktlebenszyklus im Hinblick auf folgende Aspekte berücksichtigt werden sollte:
    • Verwaltung von Produkten und Anforderungen
    • Umstellung von einem dokument- auf einen produktorientierten Ansatz
    • Ermöglichen von intelligenten und vernetzten Produkten
  • Die besten Auswahlkriterien für Software für Qualitätsinitiativen