WACKER ab sofort digital und in der erweiterten Realität erleben

 

Die mit Vuforia Studio von PTC entwickelte AR-Anwendung setzt neue Maßstäbe in der Innen- und Außenkommunikation von Unternehmen

München, 15. Oktober 2019 – Die Wacker Chemie AG hat für die Präsentation ihrer Medienwelt die neue, funktionale App WACKER Square entwickelt. Interessierte können hierüber auf sämtliche Broschüren, Podcasts oder Videos des Unternehmens in stets aktueller Form zugreifen. Die Krönung der neuen App ist eine Augmented-Reality-Erweiterung, die mit Vuforia Studio von PTC entwickelt wurde. Sie bietet Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Interessierten eine vollkommen neue, interaktive und visuell eindrucksvolle Art, das Unternehmen und seine Produktbereiche kennenzulernen. Damit setzt die Wacker Chemie AG auf eine konsequente Digitalstrategie in der Unternehmenskommunikation und gleichzeitig einen neuen Maßstab, der weit über die Chemiebranche hinausgeht.

Vor einigen Jahren sah die Medien- und Kommunikationswelt bei WACKER noch so aus, wie sie wahrscheinlich von einem großen, in der chemischen Industrie tätigen Unternehmen erwartet wird – traditionell und vor allem papierbasiert. Gedruckte Informations- und Produktbroschüren standen an der Tagesordnung, die von den Mitarbeitern zu Kundenterminen mitgenommen oder auf Messen verteilt wurden. Bei den digitalen Versionen stellte sich immer die Frage: Wo ablegen, wenn ich alles griffbereit beim Kunden haben möchte und wie sicher gehen, dass das gezeigte Medium auch stets aktuell ist? Einen Überblick in die komplexe Produktwelt konnte auch die Webseite nur schwer vermitteln, da viele Materialien oder multimedialen Elemente wie Bilder oder Videos nur mit mehreren Klicks gefunden wurden – wenn überhaupt.

Per App an das gewünschte Medium gelangen

Die Lösung lautete: WACKER Square, eine B2B-App für iOS und Android, die Zugriffe auf die komplette Medienwelt von WACKER bietet. Ulrich Gröpke, Senior Expert Digital Relations bei der Wacker Chemie AG und Leiter des App-Projekts, erinnert sich: „Die App-Idee wurde ursprünglich aus einem unserer Geschäftsbereiche angeregt. Uns war aber schnell klar, dass dieser digitale Ansatz einen Mehrwert für sämtliche WACKER Medien bieten würde. Deshalb begannen wir, mit WACKER Square eine jederzeit zugängliche und auf mobile Endgeräte optimierte Quelle zu entwickeln, die nun im ganzen Unternehmen zum Einsatz kommt.“

Aber damit nicht genug. Das Team entwickelte mit WACKER Square AR eine zweite App, die mit Hilfe der erweiterten Realität die Unternehmenskommunikation ergänzt. Ziel ist es, mit der AR-Erweiterung den neuen Kommunikationskanal intern sowie extern zu bewerben und damit die komplexe Produktwelt erlebbar zu machen. Entwickelt wurde die AR-Anwendung mit Vuforia Studio, der leistungsstarken und benutzerfreundlichen Lösung von PTC für die rasche Erstellung skalierbarer AR-Erfahrungen per Drag-and-Drop-Verfahren. Neben der einfachen und schnellen Entwicklung punktete Vuforia bei WACKER zudem mit einem einheitlichen Nutzererlebnis für Android- und iOS-Anwender.

Unkompliziert und komfortabel Zusatzinformationen erhalten

Zunächst wurde mit der Bilderkennungsfunktion gearbeitet, die bei zwei bestehenden Produktbroschüren angewendet wurde. Die App erkennt über die Kamera eines Smartphones oder Tablets die entsprechenden Bilder in diesen Broschüren und zeigt ergänzende Informationen zu den Themen und Produkten an. Per Klick gelangen Anwender zum weiterführenden Bereich auf der Webseite des Unternehmens oder zu den produkt- bzw. anwendungsrelevanten Medien in der Haupt-App WACKER Square. Darüber hinaus ist es mit WACKER Square AR möglich, Inhalte völlig ohne Marker darzustellen – wie zum Beispiel ein virtuelles Badezimmer im Personal-Care-Bereich – sowie solche, die auf reiner Objekterkennung basieren. Hierzu gehört ein etwa 40 cm langes 3D-Druckmodell eines Autos, das etwa auf Messen ausgestellt wird. Die Standbesucher bekommen über die WACKER Square AR App alle Bauteile des Autos angezeigt, in denen WACKER Produkte zum Einsatz kommen, sowie ergänzende Erklärungen und Verlinkungen. Ein AR-Anwendungsfall, der jeden Monat im WACKER Kundenkalender aufwartet, rundet das derzeitige AR-Angebot der Wacker Chemie AG ab.

„Eines unserer erklärten Ziele bei der Entwicklung dieser Apps war die Anwendbarkeit über das gesamte Unternehmen sowie darüber hinaus. Dazu gehört auch die Berücksichtigung von besonderen Situationen, etwa wenn unsere Vertriebsmitarbeiter während eines Kundenbesuchs in ein Funkloch geraten sollten. Sie haben mit der integrierten Offline-Funktionalität beispielsweise nicht nur die Möglichkeit, sich in der App Unterlagen oder Videos bereitzulegen und während des Termins aufzurufen, sondern auch komplette AR-Anwendungen“, erklärt Ulrich Gröpke.

Auf dem Weg zum Digital Leader in der Chemieindustrie

Zur Digitalstrategie der Wacker Chemie AG gehören aktuell unter anderem auch ein Relaunch der Webseite sowie der konsequente Aufbau einer zentralen Datenbank für das Digital Asset Management. Diese wird fortan als Single-Source-of-Truth der damit verwalteten Medien dienen und sämtliche Kanäle des Unternehmens unterstützen. Auf diese Art reicht es beispielsweise, eine Produktbroschüre nur an einer Stelle zu aktualisieren mit der Gewissheit, dass jeder zukünftige Zugriff darauf das stets richtige und aktuelle Ergebnis liefert. Für Axel Schmidt, Chief Digital Officer bei WACKER, sind das entscheidende Elemente auf dem Weg zu einem ganz bestimmten Ziel: „Das, was wir als früher eher konservatives Unternehmen begonnen haben, ist bereits jetzt State-of-the-Art in der chemischen Industrie. Unser Ziel ist es, Digital Leader in diesem Bereich zu werden, und darauf arbeiten wir konsequent hin.“

Um sich selbst ein – gerne erweitertes – Bild der neuen digitalen Präsenz der Wacker Chemie AG zu machen, lohnt sich ein Besuch der Kunststoffmesse K 2019, die vom 16. – 23. Oktober in Düsseldorf stattfinden wird. WACKER wird dort in Halle 6 am Stand A10 zu finden sein.

Die beiden Apps WACKER Square und WACKER Square AR stehen kostenlos im jeweiligen iOS- oder Android-App-Store für den Download bereit.

Weitere Informationen

Über die Wacker Chemie AG
WACKER ist ein global operierender Chemiekonzern mit rund 14.500 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 4,98 Mrd. € (2018). WACKER verfügt weltweit über 24 Produktionsstätten, 22 technische Kompetenzzentren und 50 Vertriebsbüros.

Über PTC
PTC ermöglicht industrielle Innovationen mit preisgekrönten, bewährten Lösungen, damit Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen differenzieren, ihre betrieblichen Prozesse optimieren und die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern können. Mit PTC und seinem Partner-Ökosystem können Fertigungsunternehmen von den Möglichkeiten der heutigen neuen Technologien profitieren, um die digitale Transformation voranzutreiben.

Weitere Informationen über PTC unter www.ptc.com/de 

PTC, Vuforia und das PTC Logo sind Marken oder eingetragene Marken der PTC Inc. in den USA und in anderen Ländern.

Pressekontakt:

PTC

Libby Fink
Director Corporate Communications Europe
T: +49 (0)7056/630 94 07
E: jfink@ptc.com

Weber Shandwick

Matthias Wowtscherk
Account Director, Media Relations
T: +49 (0)30/20 35 12 45
E:
mwowtscherk@webershandwick.com

Weber Shandwick

Corinna Schmidt
Manager, Media Relations
T: +49 (0)30/20 35 12 47
E: cschmidt@webershandwick.com