• NEWS
  • 2017
  • 3d systems entscheidet sich fur thingworx als plattform fur intelligente vernetzte 3d drucker

3D Systems entscheidet sich für ThingWorx als Plattform für intelligente, vernetzte 3D-Drucker

München – 2. Juni 20173D Systems hat sich entschieden, die ThingWorx® Plattform von PTC in ihre 3D-Drucker zu integrieren, um damit zukünftig intelligente Überwachung und Services sowie Wartung aus der Ferne zu ermöglichen.

3D Systems bietet ein umfassendes Lösungs- und Dienstleistungsportfolio im Bereich 3D-Drucker zur digitalen Konstruktion und Fertigung sowohl für Kunststoff- als auch für Metalldruck an. Damit die 3D-Produktion noch weiter in die Fertigung einbezogen werden kann, erweitert das Unternehmen im Rahmen einer fokussierten Planung sein Ökosystem an Software und Hardware, um die Anforderungen der Fertigungskunden an durchgängige Produktionsprozesse zu erfüllen.

3D Systems plant, seine 3D-Drucker mithilfe der ThingWorx Plattform um Remote Services zu erweitern, um so die Verfügbarkeit und Produktivität der Drucker zu maximieren. Dank der geplanten Lösungen sind die Kunden in der Lage, Echtzeit-Dashboards zu erstellen, mit denen sie ihre Drucker überwachen können. Diese bieten wertvolle Einblicke in den Gebrauch des Druckers sowie den Materialstatus und damit Informationen, auf deren Basis die Kunden bei Bedarf schnell agieren können. Die Integration erlaubt darüber hinaus, dass 3D Systems Informationen über die Service-Anforderungen der Drucker erhält, so dass Ferndiagnosen und in bestimmten Fällen auch Fernwartungen möglich sind. Diese beschleunigten Reparaturprozesse sorgen für eine weitere Steigerung der Geräteproduktivität.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit den Funktionalitäten der ThingWorx Technologie, die Verfügbarkeitsanforderungen aus Produktionsumgebungen erfüllen können“, sagt Carol Zampell, Vice President, Software bei 3D Systems. „Durch die bessere Ressourcennutzung, das bessere Geschäftsverständnis und den Produktivitätszuwachs erzielen unsere Kunden klare Wettbewerbsvorteile.“

3D Systems hatte bereits die Integration des 3D Sprint™ SDKs mit der Creo® Konstruktionssoftware von PTC angekündigt. Damit stehen die nahtlose CAD-bis-Druck-Funktionalität sowie alle notwendigen Druckmanagement-Werkzeuge zur Verfügung.

„PTC und 3D Systems blicken auf eine lange Zusammenarbeit zurück und wir sind begeistert, diese innovative Arbeit auszubauen, indem wir die Drucker zu intelligenten, vernetzten Produkten werden lassen“, sagt Mike Campbell, Executive Vice President, ThingWorx Platform bei PTC. „Wir teilen ihre Vision über Wert und Möglichkeiten des 3D-Drucks für die Branche und sehen, dass der Leistungsumfang von IoT dies noch weiter vorantreibt.“

Weitere Informationen

Über 3D Systems
3D Systems bietet umfassende 3D-Produkte und Dienstleistungen wie 3D-Drucker, Druckmaterialien, On-Demand-Fertigungsservices sowie digitale Konstruktionswerkzeuge. Das Ökosystem unterstützt ausgereifte Applikationen für die Produktentwicklung, über die Fertigung bis hin zum Betrieb. Zu den präzisen Leistungen von 3D Systems für das Gesundheitswesen gehören Simulation, virtuelle chirurgische Planung und Druck von medizinischen und zahntechnischen Geräten sowie patientenspezifische chirurgische Instrumente. Als Urheber des 3D-Drucks und maßgeblicher Gestalter der Zukunft von 3D-Lösungen blickt 3D Systems auf eine dreißigjährige Historie zurück. Dabei trugen sie wesentlich dazu bei, dass Experten und Unternehmen ihre Konstruktionen optimieren, ihre Arbeitsprozesse transformieren, innovative Produkte auf den Markt bringen und neue Geschäftsmodelle entwickeln können.

Über PTC
PTC (NASDAQ: PTC) bietet die robusteste Technologie für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) weltweit. 1986 hat das Unternehmen bereits die digitale 3D-Entwicklung revolutioniert und 1998 als erstes Unternehmen internetbasiertes PLM vermarktet. Heute vereinen die führende IoT- und Augmented Reality-Plattform sowie die bewährten Software-Lösungen von PTC die physikalische und die digitale Welt und prägen damit Entwicklung, Betrieb und Service von Produkten auf eine neue Weise. Mit der PTC Technologie können sowohl die globale Fertigungsindustrie als auch ein breites Umfeld an Partnern und Entwicklern bereits jetzt von den Möglichkeiten des IoT profitieren und Innovationen vorantreiben.

PTC.com     @PTC     Blogs

PTC, ThingWorx, Creo, and the PTC logo are trademarks or registered trademarks of PTC Inc. or its subsidiaries in the United States and other countries.

Forward-Looking Statements
Certain statements made in this release that are not statements of historical or current facts are forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause the actual results, performance or achievements of the company to be materially different from historical results or from any future results or projections expressed or implied by such forward-looking statements. In many cases, forward looking statements can be identified by terms such as “believes,” “belief,” “expects,” “may,” “will,” “estimates,” “intends,” “anticipates” or “plans” or the negative of these terms or other comparable terminology. Forward-looking statements are based upon management’s beliefs, assumptions and current expectations and may include comments as to the respective company’s beliefs and expectations as to future events and trends affecting its business and are necessarily subject to uncertainties, many of which are outside the control of the respective company. The factors described under the headings “Forward-Looking Statements” and “Risk Factors” in the respective company’s periodic filings with the Securities and Exchange Commission, as well as other factors, could cause actual results to differ materially from those reflected or predicted in forward-looking statements. Although management believes that the expectations reflected in the forward-looking statements are reasonable, forward-looking statements are not, and should not be relied upon as a guarantee of future performance or results, nor will they necessarily prove to be accurate indications of the times at which such performance or results will be achieved. The forward-looking statements included are made only as the date of the statement. Neither 3D Systems or PTC undertakes an obligation to update or review any forward-looking statements made by management or on its behalf, whether as a result of future developments, subsequent events or circumstances or otherwise.