Konzeptentwicklung: Fünf Schritte zum Ruhm


Konzeptentwicklung: Fünf Schritte zum Ruhm

Written By: Helga Stroehle
Warum sprechen wir hier so viel über Konzeptentwicklungssoftware? Weil jedes erfolgreiche Produkt mit einem guten Konzept beginnt – ganz egal, ob es nun darum geht, einen Flugzeugsitz um 30 Gramm leichter zu machen (der dann 600-mal pro Flugzeug verbaut wird), oder ob Sie das Genie hinter der neuen Meat Soap mit Speckduft sind.

Das liegt daran, dass alles, was an Entwicklungsarbeit folgt (Detailkonstruktion, Prototyp, Tests usw.), keine Idee ausgleichen können, die einfach nicht funktioniert. Als Produktentwickler wissen Sie, dass dieser erste Schritt der wichtigste ist.

Unglücklicherweise sind Ingenieure und Entwickler oft nicht zufrieden damit, wie die Konzeptentwicklung tatsächlich abläuft. Und zwar nicht deshalb, weil ihnen die dabei gewonnenen Ideen nicht gefallen, sondern weil der Prozess durch und durch verkehrt ist. 

[Anm. d. Red.: Okay, manchmal ist auch die Idee verkehrt.]


Viele Entwickler und Ingenieure beschreiben den Prozess in ihrem Unternehmen als undurchgängig. Beispielsweise muss ein Konzept, das in einer Skizzieranwendung oder auf Papier entwickelt worden ist, zunächst in einen Detailentwurf integriert werden. Dieser zusätzliche Schritt kann die Konstruktionsabsicht gefährden. 


Man denke an ein neues Konzept, das ein vorhandenes Produkt verbessern soll. Versuchen Sie, das alte Modell zu aktualisieren? Oder fangen Sie einfach von vorn an? Wie wirkt sich dies auf Ihren Zeitplan aus?

Sehen Sie, wie ein wackliger Prozess Zeit und Geld verschwenden kann?

Deshalb haben wir eine neue Infografik mit Tipps für Sie erstellt, die Ihnen helfen könnten. In Mit fünf Schritten zu besseren Konzeptentwürfen finden Sie mehrere neue Denkanstöße zu dieser frühen Phase der Produktentwicklung. So können Sie sichergehen, dass Sie alles haben, was Sie für optimale Lösungen benötigen.

Tipp 1: Wenn Sie eine Idee haben, ist CAD-Software wirklich hilfreich. Also weg mit der Serviette und her mit einer digitalen Arbeitsfläche. Wenn Ihre Skizzen fertig sind, liegen Ihre Konzepte bereits in digitaler Form vor, bereit für den nächsten Schritt. Das spart Zeit.

Sie möchten mehr erfahren? Laden Sie Mit fünf Schritten zu besseren Konzeptentwürfen mit fünf einfachen Tipps für eine bessere und einfachere Konzeptentwicklung hier herunter. Lesen Sie es, teilen Sie es mit Kollegen, drucken Sie es aus und hängen Sie es sich gerahmt an die Wand. Diese Tipps werden Sie nicht vergessen, und sie werden Ihnen helfen, die Konzeptentwicklung und den ganzen Prozess rundherum reibungslos zu durchschiffen. Wir freuen uns schon auf Ihre nächsten Konzepte. 

 


Tags:

About the Author

Helga Stroehle Working for Parametric Technology: PTC Regional Marketing CER. Loving sports, motorbiking and nature.