FST entwirft Halbleiter-Kühler mit PTC Creo und ersetzt damit AutoCAD


FST entwirft Halbleiter-Kühler mit PTC Creo und ersetzt damit AutoCAD

Verfasst von: Geoff Hedges
  • 3/20/2015
21

Bei der Halbleiterherstellung werden mithilfe von Chemikalien feine Schichten von einem Plättchen weggeätzt. Dieser Schritt ist äußerst kritisch und jedes Plättchen muss bis zur Fertigstellung zahlreiche Ätzschritte durchlaufen. Ohne ordnungsgemäße Temperaturkontrolle könnte der Chip beim Ätzen zerstört werden. Darum stellt das südkoreanische Unternehmen FST, den Chiller her.

FST Chiller 

FST produziert erstklassige Halbleiterprodukte und -anlagen für führende internationale Halbleiterhersteller wie Tokyo Electron (TEL), Hitachi, Nikko und Canon. Als Bestseller kontrolliert der Kühler die Temperatur während des intensiven Ätzverfahrens.

In diesem Video sehen Sie alle Schritte, inklusive Ätzen, zur Herstellung eines einzigen Mikrochips, inklusive der 12.000 Tonnen schweren Klimatechnik, die für die Reinräume benötigt werden, in denen die Halbleiter hergestellt werden.


Kühler sind nicht nur für Halbleiter geeignet. Industrie-Kühler kühlen die verschiedenste Prozesse, von der Nahrungsmittel- und Getränkeverarbeitung bis hin zur Röntgenstrahlbeugung. Kühler sind außerdem wirklich interessante Spezialgeräte, ähnlich spannend wie MRI-Geräte und Laser.

Kürzlich gelangte FST mit seinem Kühler an einen Scheideweg. Ätzgeräte wurden bei kleineren Abmessungen, geringerem Stromverbrauch und größerem Funktionsumfang immer effizienter. Um diesen Bedingungen zu genügen, mussten die Strategie und das Design von Peripherieanlagen wie dem Kühler ebenfalls verändert werden.

Um komplexe Projekte wie den Kühler möglichst schnell fertig zu stellen, ersetzte FST seinen 2D-Prozess (und auch seine 2D-Software) durch eine intuitivere 3D-Konstruktionsanwendung.

Der Wechsel war eine kluge Entscheidung. Mithilfe von PTC Creo und der PTC Creo Advanced Assembly Extension (AAX) konnte FST die Konstruktionsdauer um 46 % verkürzen.

Mit PTC Creo arbeiten die Ingenieure nahtlos zusammen, jeder kann Modelle, die jemand anders erzeugt hat, öffnen und bei Bedarf ändern. PTC Creo AAX vereinfacht die Konstruktion und Verwaltung von Baugruppen ganz enorm und ermöglicht ein echtes Concurrent Engineering. Mit speziellen Tools für Datenaustausch, Top-Down-Konstruktion (z. B. Skelettmodelle), Baugruppenkonfiguration und Baugruppenprozessplanung bietet PTC Creo AAX eine optimale Umgebung für die Konstruktion komplexer Baugruppen wie des Kühlers.

Letztendlich entschied sich FST für PTC Creo statt AutoCAD und konnte damit die Entwicklungsdauer halbieren. Der Kühler von FST wurde noch cooler.



Quick Links

PTC Creo Demos und Grundlagen

Kostenloses Lernprogramm Schritt-für-Schritt-Lernprogramm



Tags:
  • Retail and Consumer Products
  • CAD

Der Autor

Geoff Hedges

Geoff Hedges ist Gründer und Hauptmitwirkender von creo.ptc.com, einem Blog mit dem Schwerpunkt CAD und über 1 Million Besucher seit dem Launch.

In seiner aktuellen Rolle als Program Marketing Director für PLM und ALM ist er für das Demand Marketing verantwortlich, darunter die Entwicklung und Ausführung von Demand Generation-Kampagnen, Website-Erlebnis und Produkteinführung.

Geoff hat mehr als 30 Jahre Erfahrung durch seine Arbeit in den Bereichen CAD-, PLM- und PDM-Software und sein Maschinenbaustudium mit Auszeichnung abgeschlossen. Er lebt im Moment in Stuttgart.